Flashgame: Boomshine

So, da ich hier zur Abwechslung mal wenigstens ein bischen Feedback bekam, Flashgame: Boomshinekommt nun gleich das nächste nette Flashgame hinterher, was ebenso süchtig macht.
Es nennt sich boomshine und bedient sich einem im Großen und Ganzem vollkommen simplem Spielprinzip (und entsprechend simpel sieht es auch aus, aber das war noch nie ein Kriterium für Spielspass): Man muss einen Kreis absetzen, der sich dann für eine gewisse Zeitspanne vergrössert und bei Kontakt mit einem anderen, kleineren Kreis, die sich dann ihrerseits ausdehnen. All das muss geschehen, bevor der letzte Kreis wieder in sich zusammengefallen ist.
Flashgame: BoomshineHierbei spielt es keine Rolle, wann man den ersten sich ebenfalls ausdehnenden Kreis aussetzt- die Reaktion beginnt und lässt sich danach dann auch nicht mehr beeinflussen, bis eben der letzte Kreis zusammengefallen ist. 🙂

Flashgame: BoomshineEs gibt insgesamt 12 Level, welche immer schwerer werden, aber wirklich schwer wird es erst ab Level 11. Und so langsam beginnt die Musik zu nerven, aber man kann seine Anlage ja mit was anderem beschallen, das trübt den Spielspass in keinster Weise. Oder alternativ nur die Soundeffekte nutzen, indem man auf der Introseite auf den Lautsprecher klickt…

Auf der entsprechenden Webseite gibt es zwar noch einige weitere Spiele, aber die stehen hinter dem, was Suchtgefahren angeht, eindeutig hintenan. 😉

Zur Spielehomepage

Kommentar verfassen