Hallo congstar, vielen Dank für euren Mailspam!

Hallo Anke Huber von Iven & Hillmann GmbH & Co. KG (Agentur für Online-Marketing), hallo congstar, vielen Dank für euren Mailspam! Klasse Aktion, die ihr da gerade durchführt.
Ich finde es immer wieder prickelnd und äußerst werbewirksam, wenn das erste, was man von einer Firma mitbekommt, mehrfach zugestellter, völlig unpersönlicher Mailspam ist, der einem mitteilen möchte, dass man doch ebenfalls für das entsprechende Unternehmen werben (spamen?) solle. Wirklich reife Leistung, liebes congstar – Team, da habt ihr euch ja die passenden Werbemassnahmen ausgesucht, mit einem Partner, der weiss, wie das im Onlinebereich funktioniert. Die Leute sind heiss darauf, dass ihr die anmailt, echt.

Mailspaming ist etwas ganz feines, nun seid ihr genau in dem Umfeld, in dem ihr euch doch offenkundig heimisch fühlt.
Congstar befindet sich nun direkt neben Aktienspam, neben Mails, die für den Bezug von Viagra werben und Hinweismails auf Örtlichkeiten, bei denen ich mir meinen Pimmel vergrössern lassen kann. Ein Hoch auf kompetent durchgeführte Marketingmassnahmen.

OK, mal gemeinsam den Spam lesen und genüsslich zerkauen?

Hauptsponsor des FC St. Pauli – congstar

Guten Tag Herr Roßkopf,
wir haben Ihre Webseite xxx über Google gefunden und glauben aufgrund Ihres FC ST. Pauli – Contents, dass das congstar-Affiliate-Programm für Sie sehr interessant sein könnte.

Wouhou! Ihr habt meine Seite also in google gefunden und meint darauf nun ein Recht abzuleiten, mich mit eurer Werbung vollspamen zu dürfen? Sehr interessante Einschätzung der Rechtslage, die ihr da vertretet. Ich könnte mir vorstellen, dass das eventuell Mitbewerber interessant finden könnten. Oder wie wohl eure Rechtsabteilung reagiert, wenn ich euch mit einer Mail vollspame, dass ich meine Eier bei euch verkaufen möchte, weil ich eure Mail direkt neben einer Mail vorfand, die meinen Penis vergrössern möchte?

Achja, und noch was: Ich betreibe keine XXX – Seite. Bei mir gibt es auch keine schweinischen Fotos. Und ja, das stand wirklich so in der Mail. Soviel also zum Thema „Kompetenter Partner“, die haben nichtmal ihre Mailtemplates im Griff…

Aber nur einen Klick weiter, direkt neben euch, da gibts wie gesagt jemand anderes, der meinen Penis vergrössern möchte. Vielleicht habt ihr ja an einer derartigen Mail Interesse? Ich würde sie auch an euch weiterleiten, ich habe sie zwar nicht in google gefunden, aber direkt neben eurer Mail im Spamfolder, das ist doch fast das gleiche, als wenn man mit Leuten, mit denen man bisher nicht in einer Beziehung steht, derartige „Empfehlungsmails“ austauscht. Ich mein ja nur, es ist irgendwie ja schon so eine Art Schuldeingeständniss, das man direkt in der Mail schreibt, man würde die Leute nicht etwa deswegen kontaktieren, weil man mit denen in einer Geschäftsbeziehung stünde, sondern weil man die Seite in google gefunden hätte. Na, dann maile ich meine URL jetzt auch mal den Seitenbetreibern, die ich in google finde, wenn ich nach „kiezkicker“ suche, die sind davon dann bestimmt auch begeistert.

Aber nun gut, weiter im Spamfolder:

Wir freuen uns, ab sofort den Erfolg einer jungen viel versprechenden Marke zu bestimmen.

Wer ist denn nun „wir“? Die Mail kam von Anke Huber, die bei www.iven-hillmann.com arbeitet – einem offenbar auf Spaming spezialisiertem Unternehmen?
Oder meint „wir“ nun die, also die von congstar?

Ist mir letztlich egal, wie viel die mir zu versprechen meinen, eine vielversprechende Markteinführung sieht anders aus als beim ersten Kontakt mit einem potentiellem Neukunden direkt mit der Tür ins Haus zu trampeln und via spaming negativ aufzufallen… Naja, das mit der Rechtschreibung ist ja bei der Generation SMS ohnehin suboptimal, dann muss deren Werbung ja nicht fehlerfreier sein.
Das muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen……:

Wir freuen uns, ab sofort den Erfolg einer jungen viel versprechenden Marke zu bestimmen.

Ja, nee. Ist klar, die Telekom ist eine ganz junge Marke. Naja. Sie versprechen es halt nur. Vielleicht ja auch nur ein Versprecher. Oder sie bestimmen es halt einfach jetzt mal so, dass eine Marke ist…

OK, weiter im Spam:

Es wird eine Zusammenarbeit, die so ist wie das Produkt selbst:

Huch? Also genauso nervend? Und welche Zusammenarbeit meinen die? Die Suche bei google nach Seiten, in denen ein Stichwort vorkommt? Ohja, mache ich gerne!

– individuell

Ich finde „wir haben Ihre Webseite xxx über Google gefunden“ ja nun eher wenig individuell, aber das ist sicherlich Ansichtssache. Also wohl auch nur viel versprechend, vielversprechend oder wie auch immer nur ein Versprecher. Kann ja mal vorkommen.

– verständlich

Mein Verständnis, dass ich nun auch noch von Hauptsponsoren des FC St. Paulis Spammails erhalte, ist nicht besonders hoch ausgeprägt, ich hoffe, dafür haben Sie Verständnis?

– flexibel.

Jo, heute mal neben Penisverlängerungen und Viagra werben, morgen dann vielleicht mal wieder neben Aktien und Onlinepokerspam im Mailprogramm das eigene Produkt platzieren? Jo, das nenne ich fürwahr sehr flexibel.

Binden Sie Werbemittel von congstar auf Ihrer Homepage ein und verdienen Sie durch jeden von Ihnen vermittelten neuen congstar-Kunden bares Geld.

Ist das nicht eher nachteilig, wenn man meine Homepage mit solchen Unternehmen in Verbindung bringt, die sich solcher Massnahmen bedienen? Na los, versucht es doch auch noch mit Telefonanrufen, immerhin seid ihr eine Telekommunikationsfirma. Und wie wäre es mit Besuchen bei mir an der Haustür? Hat Arcor auch mehrfach getan, bevor ich denen dann den Rücken zugekehrt habe.
Und wie sich das schon anhört… „bares Geld“…

Gleich zum Start des Programms profitieren Sie als Vertriebspartner von einer einmaligen, attraktiven Einführungsaktion: Für jeden von Ihnen generierten Sale gibt es zu den normalen Standard-Provisionen von bis zu 50 Euro zusätzlich noch runde 5 Euro dazu – ab sofort und bis zum 31. August 2007. Die Möglichkeit, schnell erhöhte Premiumkonditionen zu erreichen, gibt Ihren Umsätzen noch den letzten „Kick“.

Geht das eigentlich nur mir so, oder denken andere beim „je mehr ich werbe, desto mehr Geld pro geworbenen Kunden erhalte ich“- Prinzip auch an nicht ganz legale Schneeballsysteme?

Ab sofort startet eine medienübergreifende Werbekampagne, online und offline – verpassen Sie nicht die Hebelwirkung!

Jo, um die Offlinewerbung werde ich mich auch noch kümmern, verpasst nicht den Faktor Mundpropaganda. Unternehmen, die mir Spam schicken werde ich sicherlich besonders leidenschaftlich empfehlen, und Berichte darüber, welche Unternehmen einen Mailspam zumailen kommen online auch immer recht gut. Die sind klasse Imagefördernd, so medienübergreifende Berichte, oder?

Produktdetails finden Sie unter:

http://ad.zanox.com/ppc/?irgendeineref-nummer

Nee, danke. Die will ich gar nicht mehr wissen, und wenn ich sie wissen wollte, würde ich das bestimmt nicht auf irgendeiner Fremdseite nachschlagen.

Neben brandneuen Aktionsbannern finden Sie attraktive, interaktive Flash-Banner in verschiedenen Größen und den unverwechselbaren Congstar-Farben und –Mustern.

Ihr hattet nicht zufällig was mit der letztjährigen Dauerkartengestaltung zu tun, die eher wie die Einladungskarte zu einem Kindergeburtstag aussah, deren Gestalter bewustseinserweiternde Drogen konsumiert hatte? Ich mein nur, weil auch die unübersehbare TV-Werbung änlich aussieht…

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und freuen uns auf Ihr Feedback! Schreiben Sie an: congstar@iven-hillmann.com

Na, die Mailadresse verlinken wir doch jetzt mal liebend gerne, ich bin so freundlich, man muss den Spamrobots die Arbeit ja ein bischen vereinfachen, dass sie die Mailadresse auch finden…

oder rufen Sie uns unter 0800 – 07 777 78 kostenlos an.

Ach, wie praktisch, eine kostenlose Telefonnummer, wo man seinen Herzschmerz loswerden kann? Finde ich ja immer sehr freundlich von den Firmen. 🙂

Jo, bitteschön, da habt ihr mein Feedback. Und wo ich über mein Feedback berichte, ist immernoch meine Entscheidung. Nur weil ihr meint, die Leute direkt nerven zu müssen, muss ich ja nicht so entgegenkommend sein und euch auch direkt kontaktieren, auf diesen Wege muss es ausreichend sein – und damit das ein für allemal klar ist: Ich möchte mit euch nichts zu tun haben, mit Spamern rede ich nicht.

Viel Spaß wünscht

Anke aus dem Congstar-Team

Anke Huber
Account Manager

Iven & Hillmann GmbH & Co. KG
Agentur für Online-Marketing
Rosenstraße 18
10178 Berlin

Fon: +49 (0) 30 200 89 29 33
Fax: +49 (0) 30 200 89 29 79
mailto:anke@iven-hillmann.com
http://www.iven-hillmann.com

openBC / Xing:
http://www.openbc.com/hp/Anke_Huber

Besuchen Sie uns auf der OMD 2007: 25./26. September, Halle 10, Stand A 09 direkt links vom Eingang.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem Ansprechpartner unter: http://www.iven-hillmann.com/kontakt.html

Geschäftsführer: Arend Lars Iven, Ron Hillmann HRA 36970 B Amtsgericht Charlottenburg
USt-IdNr.: DE814064028

Boah, geile Signatur, fast so lang wie die komplette Mail…

Achja – was sagen eigentlich die Wettbewerbszentrale oder die Mitbewerber zu solchen unverlangten Werbe – eMails?
Irgendwie scheint das mal wieder ein Fall für www.schnappmatik.de/TFFFFF zu sein…

Kommentar verfassen