Morgendlicher Fund auf dem Küchenboden

Federn auf dem Küchenboden

War zum Glück nur ein Kissen...


Im ersten Moment dachte ich ja noch, dass sich ein Vogel durch das geöffnete Küchenfenster nach innen verirrt und dann nicht besonders lange überlebt hatte, und malte mir schon im Gedanken aus, wie ich die Wohnung nach weiteren Resten des entsprechenden Vogels durchsuchen würde, aber zum Glück stellte sich das ganze dann als von der Katze zerrupftes Kissen heraus…

Tschüß Noisy

Noisy, yawningHeute nahm meine Katze Noisy Abschied von dieser Welt, sie befindet sich jetzt in einer neuen, anderen Welt, eine Welt ohne Krebs, ohne Hunger und ohne Schmerzen.
Noisy, lass dir gesagt sein, du warst eine besondere Katze.

Du halfst mir nicht nur über die Trauerphase hinweg, die ich nach dem Tod meines ersten Kater Pauly hatte (seinerseits der erste Braun-Weiße Siamkater mit Befugnis auf die Menschentoilette zu gehen), nein, du hast auch den zunächst etwas störrischen Kater erzogen, den ich dir eines Tages, ohne dich vorher um deine Erlaubnis zu fragen vor die Nase gesetzt habe. Du hast mich begrüsst, wenn ich abends nach Hause kam oder mich mit Mauen verabschiedet, als ich die Wohnungstür hinter mir verschloß. Continue reading

Wasabimampfende Katze

Hah, selber schuld! Was muss sich dieses neugierige, verfressene Katzenvieh auch bloß immer an meinem Essen vergreifen, wenn ich mich einmal kurz umdrehe, das hat sie nun davon. Ich hoffe, der Wasabi hat ihr geschmeckt. Zumindest hat sie sich nun ganz schnell unters Bett verkrochen, vermutlich, um in Ruhe die letzten Fitzelchen vom Mäulchen abzulecken.
Ich glaube, die vergreift sich vorerst nicht mehr an meinem Essen. ;-> Ja, ist fies, aber vielleicht wirkt das ja…

Neue Digitalkamera

So, One love a day - #001: Casio QV 2800 UXnach rund 8 Jahren habe ich mir dann jetzt doch mal einen Ersatz für meine Casio QV 2800 UX gegönnt.
Die war wunderbar, hatte eine Brennweite von 40 bis 320 mm (=8-fach optischer Zoom), ein um 270 Grad schwenkbares Objektiv (klasse, um auf Stadion- Stehplätzen die Kamera über die vor einem stehenden hinweg zu halten und dann dennoch zu sehen, was man fotografiert) und eine nette Makrofunktion (Fotos ab 1 cm Abstand, da konnte man sprichwörtlich die auf der Linse entlanglaufende Fliege fotografieren), aber leider nur 2,1 Megapixel, was für Fotoausdrucke nur ohne Ausschnittsnachbearbeitung hinreichend Spielraum liess. Continue reading

Rätsel um Käfer- Winterschlaf gelöst

So, und nachdem ich kürzlich ein Rätsel Ladybug - campingum einen immer wiederkehrenden Referer löste, löste sich nun auch das Rätsel auf, wo im Frühling immer diese ganzen Käfer herkommen, die dann lustigerweise von innen gegen die Fensterscheibe knallen – die halten nämlich allesamt bei mir in einer Zimmerecke ihren Winterschlaf, so scheint es. Andererseits beginne ich mich langsam zu fragen, was meine Katzen den ganzen lieben langen Tag so treiben, wenn sich da solche Kolonien ansammeln können. Vermutlich schlafen…
Ist natürlich die Frage, warum sie dieses Angesammel auch dieses Jahr tun, denn sowas wie einen Winter scheint es bei durchgehend 8 bis 12°C irgendwie dieses Mal ja nicht zu geben… also raus mit euch!

There’s a golden sky…

So. #003 - You'll never walk aloneNachdem die letzten Tage hier sehr aufreibend waren, hoffe ich jetzt mal, dass es heute endlich wieder etwas Licht am Horizont gibt. Nicht nur, dass ich Sylvester irgendwie meinen sentimentalen hatte, nee, am 1. Januar fing das neue Jahr für mich dann so an, dass eine meiner Katzen plötzlich seltsam feucht am Hinterteil wurde.
Ansonsten schreibe ich nun auch in meiner Flickr- Fotogalerie täglich über meine Beflindlichkeiten (im Rahmen des “365 Tage- jeden Tag ein Foto von einem selbst“- Foto-Pools). Es mag zwar seltsam erscheinen, warum ich das dann nicht einfach hier im Blog schreibe, sondern stattdessen eine Fotocomunity dafür verwende, aber warum das so ist – darüber bin ich mir bisher selbst noch nicht so ganz im klaren, und hin und wieder werde ich dann wohl, wie jetzt auch, die dortigen Tagesgeschichten hier zusammenfassen. Continue reading