Neonazimarke „Thor Steinar“ eröffnete Geschäft in der Hamburger City

Naziladen Brevik dichtmachen!
Und zwar in der HSH-SHOPPING-PASSAGE (Spitaler Strasse am Gerhart-Hauptmann-Platz). Dagegen wird nun täglich demonstriert, und zwar in der Woche immer zwischen 17-20 Uhr und Samstags zwischen 13-20 Uhr. Weiteres auf keine-stimme-den-nazis.org.

Edit 10.10.08: Der Laden ist demnächst dicht.
Danke an alle, die protestiert haben.

Kein Platz und keine Stimme für die DVU und NPD

Am Sonntag, 17. Februar 2008, will die neofaschistische Deutsche Volksunion von Gerhard Frey im CCH, Saal 6, eine Großveranstaltung anlässlich der Bürgerschaftswahl mit mehreren hundert Nazis abhalten. Wir rufen alle dazu auf, diese Provokation mitten in Hamburg zu verhindern.

Antifaschistische Kundgebung am 17. Februar 2008 ab 13.00 Uhr
Bisher angemeldet für Karolinenstr./Rentzelstr. (der Ort wird sich wahrscheinlich noch ändern)

Weitere Infos auf www.keine-stimme-den-nazis.de.
Continue reading

Gelungene Buchungsbestätigung eines Hotels

Da Sie in unserem Hause nicht willkommen sind und ich es auch meinen Mitarbeitern nicht zumuten kann, Sie zu begrüssen und zu bedienen, haben wir hotel.de gebeten, die Buchung zu stornieren. (…) In der Hoffnung, daß Sie eine zu Ihnen passende Unterkunft finden und uns Ihr Besuch erspart bleibt verbleiben wir mit freundlichen Grüssen

Wenn der Geschäftsführer eines Hotels obiges auf die Buchung eines potentiellen Übernachtungsgastes schreibt, hat der Gast sich vermutlich bei seinen vorhergehenden Besuchen nicht besonders vorbildlich verhalten. Oder aber bei dem potentiellen Übernachtungsgast handelt sich einfach nur um ein Arschloch. In diesem Fall war letzteres der Fall.

Unterstützt das Nationale Forum Deutschland – NFD!

Macht auch den Führer-Schein, und macht Jürgen Rieger bei der Suche nach einem nationalen Schulungszentrum Konkurenz – helft bei der Gründung des Nationalen Schulungszentrums für die braune Masse (vom NFD)! Versendet Aufklärungs- eKarten gegen die Presselügen und helft mit, Doris Zutt (derzeit noch NPD) zur nächsten Bundespräsidentin zu machen! All das und noch viel mehr im heutigem Webverweis zum Nationalen Forum Deutschland! (via wohin.heute.org)

25 Prozent stimmen rechtsradikalen Äusserungen zu

Aus Studie: Rechtsextremismus keine Randerscheinung (mopo.de):

Der Begriff rechtsextrem sei aus wissenschaftlicher Sicht zudem irreführend. Oliver Decker dazu: „Er suggeriert, dass es sich um klar abzugrenzendes Randphänomen handelt. Das ist aber keinesfalls so“ Selbst Menschen, die sich als links bezeichneten, lehnten nicht alle rechtsradikalen Aussagen ab.

Mehr zur Studie beispielsweise auf D-A-S-H. Für Vernetzung — gegen Ausgrenzung und bei der Bundeszentrale für politische Bildung.
Wir lassen uns das dagegensein nicht verbieten!Thematisch dazu passend: Wir lassen uns das dagegensein nicht verbieten!, wo es um den Versuch der deutschen Justiz geht, das Zeigen von durchgestrichenen oder zertretenen Hakenkreuzen zu kriminalisieren. Gerade weil rechtsradikale Ansichten es bis in die vermeintliche politische Mitte der Gesellschaft sowie die Justiz geschafft haben, ist das dagegensein auch weiterhin absolut notwendig (Foto von USP).

Kein Faschoaufmarsch am Samstag in Hamburgs Innenstadt!

Demoflyer
Am 14.Oktober wollen Neonazis aus der NPD und den militanten sog.“freien Kameradschaften“ durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Unter dem populistischen Slogan „Nationale Arbeitsplätze statt internationaler Profite“ wollen sie ihre faschistischen Anischten in die Gesellschaft tragen. Dabei ist ihre Motivation nicht der vorgeschobene Antikapitalismus, sondern eine gefährliche Mischung aus Antisemitissmus, Rassismus und purer Menschenverachtung! Continue reading

Strafanzeige gegen ‚Du bist Deutschland‘

LOL, nun wirds zunehmend kurios. Bezugnehmend auf Durchgestrichenes Hakenkreuz ist ein verfassungsfeindliches Symbol, als vor einer Woche ein Student wegen des Tragens eines durchgestrichenen Hakenkreuzes verurteilt wurde, wird nun auch die (grottenschlechte) Kampagne Du bist Deutschland! wegen Zeigens von verfassungsfeindlichen Symbolen verklagt… 😀 Der Anklagetext und die Initiatoren. Geil! Dazu passend: Die historische Anleihe Denn Du bist Deutschland!. 😉

Nachlese: Neonazikonzert am Nobistor

Einladung zum Informationsabend am Donnerstag dem 24.11.2005 um 20 Uhr in den Räumen des KdW (Nobistor 24, 22767 Hamburg)
Liebe Leute, am Samstag dem 5. November feierten 300 Neonazis auf einem illegalen Rechtsrockkonzert in der leerstehenden zweiten Etage des alten C&A-Gebäudes am Nobistor. Das Konzert war von der verbotenen Naziorganisation „Blood & Honour“ organisiert worden. Die Polzei löste die Veranstaltung nicht auf, sperrte jedoch das Gelände. Dadurch konnten die Partys in den im Gebäude ansässigen Clubs gar nicht oder erst verspätet stattfinden.
Nach diesen ekelhaften Ereignissen ist es uns ein starkes Bedürfnis eingehender über den Abend zu berichten und Euch weitere Hintergrundinformationen zukommen zu lassen. Continue reading

Verfassungsfeindliches Symbol

Das durchgestrichene Hakenkreuz ist ein verfassungsfeindliches Symbol – jedenfalls in Tübingen.
Ich sach mal – die spinnen…
Nach deren Begründung wäre auch das zerschlagene Hakenkreuz ein verfassungsfeindliches Symbol: Zerschlagenes Hakenkreuz
Und damit dann auch ein millionenfach verklebter Aufkleber bzw. -näher – den ich nun aber gerade deswegen hier reinplatziere…:
St. Paulifans gegen Rechts