Hohhohhoh und Sunlog2WordPress- Migrationsgeschichten

Moin, erstmal das obligatorische Frohe Weinachten…
Dann einen riesigen Gruß und Dank an melle, ohne dessen Sunlog2.2 to wordpress – Migrationsscript die Datenbankmigration nicht so schnell und vergleichsweise einfach vonstatten ging. Ganz großes Kino!
OK, kurz zurück zu Weinachten….
Versucht diesesmal, euch vielleicht mal nicht mit der völlig gestressten Familie zu streiten (aka „Heute ist Weinachten, heute muss gute Laune herschen und alles friedlich vonstatten gehen“), und vielleicht einfach mal die Gemütlichkeit zu geniessen, die ein solch stressiges Event (wenn man sich denn Streß machen läßt) mit sich bringt…
Ich für meinen Teil werde es mir über Weinachten gutgehen lassen, das Essen geniessen und den obligatorischen Weinachtstrubel auf mich wirken lassen (den setzt man sich als Single ja eher freiwillig aus, dann kann man ihn auch geniessen), und ein paar angenehme Tage im Kreise meiner Familie verleben. Ja, es werden angenehme, vermutlich weil man sich gar nicht erst der Illusion hingibt, dass alles nur angenehm ablaufen muß.

Die Migration von Sunlog und WordPress ist hier faktisch abgeschlossen. Ich werde jetzt nur noch rauskriegen müssen, wie die alten permament – URLs in der WordPress – Installation gültig bleiben, hierzu werden sicherlich ein paar Ergänzungen der .htaccess nötig sein – URLs wie http://www.kiezkicker.de/blog/item00485.php sehen ja nun nicht unbedingt schön aus, zukünftig werden die eher in der Form /2004/12/24/[titel-des-eintrages]/ sein, ist doch gleich viel netter… Aber es bedarf eben einer entsprechenden .htaccess – Angabe, dass die in meinen Artikeln zahlreichen internen Verlinkungen, und vor allem auch alle extern gesetzten Links in Suchmaschinen oder anderen Blogs auch nach der Umstellung auf WordPress weiterhin alternativ noch Gültigkeit besitzen. Man müsste halt wissen, inwieweit sich zwei modrewriteregeln miteinander vertragen – kann ich also einfach die hier bestehenden Mod_rewrite – Regeln aus der hiesigen .htaccess i die WordPress – .htaccess einfügen und sie dahingehend modifizieren, dass die Links nicht zu einem Fehler führen?

Mit meinem jetzigen Versuch funktioniert es leider noch nicht.
Bisher sieht die .htaccess, was mod_rewrite – Regeln angeht, folgendermassen aus (bezüglich der SunlogURLs ist die letzte Zeile interessant, die anderen habe ich nur mitgepostet, um mögliche Überschneidungen zu vermeiden):

RewriteRule ^category/(.*)/(feed|rdf|rss|rss2|atom)/?$ /blog/wp-feed.php?category_name=$1&feed=$2 [QSA]
RewriteRule ^category/?(.*) /blog/index.php?category_name=$1 [QSA]
RewriteRule ^author/(.*)/(feed|rdf|rss|rss2|atom)/?$ /blog/wp-feed.php?author_name=$1&feed=$2 [QSA]
RewriteRule ^author/?(.*) /blog/index.php?author_name=$1 [QSA]
RewriteRule ^([0-9]{4})/?([0-9]{1,2})?/?([0-9]{1,2})?/?([_0-9a-z-]+)?/?([0-9]+)?/?$ /blog/index.php?year=$1&monthnum=$2&day=$3&name=$4&page=$5 [QSA]
RewriteRule ^([0-9]{4})/?([0-9]{1,2})/([0-9]{1,2})/([_0-9a-z-]+)/(feed|rdf|rss|rss2|atom)/?$ /blog/wp-feed.php?year=$1&monthnum=$2&day=$3&name=$4&feed=$5 [QSA]
RewriteRule ^([0-9]{4})/?([0-9]{1,2})/([0-9]{1,2})/([_0-9a-z-]+)/trackback/?$ /blog/wp-trackback.php?year=$1&monthnum=$2&day=$3&name=$4 [QSA]
RewriteRule ^feed/?([_0-9a-z-]+)?/?$ /blog/wp-feed.php?feed=$1 [QSA]
RewriteRule ^comments/feed/?([_0-9a-z-]+)?/?$ /blog/wp-feed.php?feed=$1&withcomments=1 [QSA]
RewriteRule ^item(.*).php$ /index.php?p=$1

Wie gesagt, eigentlich dachte ich, dass das mit dem letzten Eintrag so funktionieren sollte, denn die Regel, die ich in meinem Sunlog einsetze, lautet

RewriteRule ^item(.*).php$ /entry.php?id=$1

und die schreibt halt die URLs von http://www.kiezkicker.de/blog/entry.php?id=00485 nach http://www.kiezkicker.de/blog/item00485.php um.

Dann plagt mich noch ein kleines Problem mit der Archivanzeige, welches zur Zeit alle Monate, in denen ich was geschrieben habe, untereinander auflistet, also 24 Zeilen benötigt (eben Dezember 2004 bis Januar 2003). Es soll laut WordPress- Wiki auch als Select- Popupbox gehen, was natürlich eleganter wäre, das funktioniert bei mir aber irgendwie nicht so recht.

Möglicherweise schenkt mir ja jemand zu Weinachten die Lösung dieser beiden Probleme, und schickt eine entsprechende Mail? 🙂

Update: Schnippeldidapp, die Lösung lautet
RewriteRule item(.*)\.php$ /blog/index.php?p=$1– also noch mit einem vorangestellten „/blog“ – nun gut, ich dachte, das sei bereits durch das weiter oben stehende „RewriteBase /blog/“ erledigt gewesen, war es aber scheinbar nicht. Aber nun funktioniert alles. 🙂

One thought on “Hohhohhoh und Sunlog2WordPress- Migrationsgeschichten

  1. meine Rewrite-Rule sieht so aus:

    RewriteBase /sunlog
    # alte permalinks retten
    RewriteRule ^item(.*)\.php$ http://blog.mellenthin.de/index.php?name=entry$1 [Q
    SA]
    # alte blog URL retten
    RewriteRule ^$ http://blog.mellenthin.de/ [QSA]
    # rss feed umleiten
    RewriteRule ^rss.xml$ http://blog.mellenthin.de/feed/rss2/ [QSA]

Kommentar verfassen