So profitieren Sie von den 1-Euro-Jobs

Wenns nicht so traurig wäre, würde ich jetzt lachen. Normalerweise denkt man, das wäre eine Satireseite, leider ist sie das nicht.
Ob man auch als Arbeitsloser einen 1- Euro – Jobber einstellen darf? Vielleicht als „Gartenhelfer“, so zum Rasenmähen, als Koch oder änliches? Als Arbeitsloser könnte man ja keinen regulären Arbeitnehmer (Haushaltshilfe etc.) bezahlen, ergo ist das in jedem Fall zusätzliche Arbeit. Und gemeinnützig ist das auch, denn von dem dan super Garten im Innenhof profitieren ja schliesslich auch alle… Und ne alte Arbeitshose könnte ich ihm dann sicherlich auch noch zur Verfügung stellen…

Meine Wohnung müsste auch mal renoviert werden. Da es sich um genossenschaftlichen Wohnraum handelt (gelten die als kommunaler Wohnraumanbieter?), würde das dann ja der Erhaltung von günstigem Wohnraum dienen. Sicher auch was gemeinnütziges, immerhin ist sowohl Wohnungsgröße als auch Miethöhe optimal auf alleine lebende ALG- Empfänger zugeschnitten…: 48 qm, 286 EUR Miete – das passt doch…, und bevor die Tapeten noch stärker abblättern und der Schimmel in der Kammer weiter or sich hinwächst, sorge ich doch lieber mal schnell für den Erhalt meiner Arbeitskraft, was ja nur möglich ist, wenn man nicht jeden Tag Schimmelpilzsporen einatmet…

Kommentar verfassen