Die Weltmeisterschaft ist vorbei- auch bei DIE WELT.de

…und das hat nun auch endlich eine der größten als seriös zu bezeichnenden Tageszeitungen Deutschlands, nämlich DIE WELT mitbekommen.
Diese begrüsste einem in ihrem täglichen Nachrichten-Newsletterüberblick bis gestern noch folgendermaßen:

Hallo Kiezkicker!

Bleiben Sie immer auf dem laufenden mit dem großen Fußball-WM-Special von WELT.de.

Es erwarten Sie Liveticker, große Bilderalben, alle Infos über das deutsche Team, ein exklusiver Bildschirmschoner mit Tabellen und Ergebnissen. Mit dem KlinsiMat können Sie außerdem zu jedem Spiel der Deutschen die einzelnen Spieler bewerten. Klicken Sie

http://www.welt.de/wm

Grandios, hat ja auch nur ein paar Wochen gebraucht.

Dafür ist der „persönliche“ Newsletter nun gar nicht mehr persönlich:

Ihr persönlicher Newsletter von DIE WELT.de

Sehr geehrte(r) Frau/Herr,

hier sind Ihre gewünschten Themen aus der Welt vom 22.08.2006:

Schon scheisse, wenn man Seriösität dadurch erreichen möchte, dass aus einem viel netteren und zudem funktionsfähigen „Hallo [Username]“ nun ein „Sehr geehrte(r) Frau/Herr“ wird – was für ein Nonsens, der alles ist, aber nicht das in der Zeile vorher angekündigte persönlich.
Eigentlich fast genauso „gut“ wie dieses offenbar von irgendeiner PR-Klitsche ausgedachte „DIE WELT.de“ – ja, was denn nun, ich dachte, die Zeitung heisst einfach nur „DIE WELT“? Was soll dann dieses angehängte .de aussagen? Dass diese Zeitung auch eine Internetseite betreibt, und man diese unter „DIE WELT.de“ erreichen würde?

Hach, ich finde sie herlich, diese pseudo-seriös daherkommenden Medien…

Kommentar verfassen