F-Spot Bildbearbeitung und Fotouploader

F-Spot ist eine Gnome-Fotoverwaltung mit flickr – (und bald dann auch ipernity.com) – Uploadmöglichkeit, möchte ich mir mal näher ansehen, zumahl sie auch diverse hier installierbare Fotogalerien unterstützen würde… Wohin ich dann schliesslich wechsle (und das ich von flickr wegwill, da bin ich mir sicher, die wollen mich nämlich nicht mehr als Kunde…), weiss ich nämlich noch nicht wirklich… Ich weiß nur, dass ich keine Kreditkarte besitze… 😉
Oder ich bleib doch beim gewohnten LookAndFeel und nehm die flickr-jUploader – Variante, die für ipernity.com dann zwar iperUpload heisst, aber genauso funktioniert.

Freistellen von Grafiken

Wenn es darum geht, Grafiken freizustellen, könnte man sich ja mal siox ansehen, arbeitet unter anderem mit gimp. Soll auch mit Filmmaterial funktionieren…

Onlineüberwachung und staatliche Trojaner

Meine Fresse. Wann lesen eigentlich diese ganzen Pseudoexperten, und vor allem die Schreiber vom heise – „News“ticker mit ihrer lächerlichen „Bundestrojaner“- Panikmachen mal den Telepolis- Artikel dazu?! Dieses geballte Nichtwissen ist ja nicht mehr auszuhalten. 🙁 So viele Trojaner, wie ich geschickt bekomme, muss ich ja von sämtlichen Geheimdiensten und Polizisten der Welt ausspioniert werden…

Vimtutor- ein erster Einstieg in vim, den Editor

Die Leute, die schon länger Unix- Systeme nutzen meinen meist, vim sei ein mächtiger Editor. Mir sagten die recht krude wirkenden Tastenkombinationen überhaupt nicht zu, und beim editieren passierte irgendwie nie das, was ich erwartet habe.
Nun stiess mich jemand auf vimtutor und so langsam beginne ich die Mächtigkeit (und faktisch auch Bequemlichkeit) von vim zu schätzen… Ich werde vimtutor noch einige Male durchackern müssen, aber es ist faszinierend, wie schnell man Texte bearbeiten kann, wenn man beim Tippen nicht ständig die Hand von der Tastatur nehmen und die Maus rumschubsen muss.
Nehmt euch die Zeit, vimtutor einfach mal vorurteilsfrei durchzuackern! Grade die einfache Suche nach der jeweils schliessenden Klammer, indem man den Cursor auf die öffnende bewegt und dann auf % drückt, finde ich für meine Webseitentemplates natürlich grandios…

Jetzt fehlt nur noch eine Symbiose aus scite (und dessen grandiosem „Beginn- und Endtag- Einklappmechanismus“) und vim, und ich glaub, ich hätte meinen neuen HTML- Editor…

Cube

Cube ist eine Spiele-Engine… die ich mir mal näher anschauen möchte, wenn ich morgen mal irgendwie aufwachen sollte (daher dieser vornehmlich für mich bestimmte Erinnerungseintrag 😉

35 Jahre Pong – die Mutter aller PC-Spiele

Am 29. November 1972 veröffentlichte Atari sein PONG, bei dem es darum geht, sich einen damals noch quadratischen Spielball mit einem Schläger (eine waagerechte Linie ;)) gegenseitig so zuzuspielen, dass sein Gegenüber diesen nicht mehr erreichen konnte und ins Aus flog. Heute gibt es davon diverse an aktuelle Rechnerfähigkeiten angepasste Remakes, die wegen oder trotz des Remakes immernoch einen Heidenspass machen! Eine Bildergalerie zum Thema Pong bei der WELT

Dennoch favorisiere ich Breakoutvarianten – meine momentane Lieblingsversion ist zur Zeit briquolo, ein 3D – Breakoutclone, sowie lbreakout2, eine klassischere Breakoutvariante.

Nexuiz – 3D – Deathmatchshooter

Ein richtig netter, Freeware – 3D-Deathmatchshooter (für den mein Rechner leider etwas zu schwachbrüstig ist…) im Quake – oder Halflife-Deathmatch-Design ist Nexuiz. Beispiel-Ingamevideo:

RiLi – Holzeisenbahnsimulation

Eine RiLi - Holzeisenbahnsimulationwirklich nettes Spielprinzip bietet Ri-Li: Man ist gewissermassen Zuglenker einer Holzeisenbahn, wie man sie aus manchen Kinderzimmern kennt. (mehr …)

GoogleEarth für Linux

So, nachdem ich mir ja schonmal eine Linuxversion von GoogleEarth gewünscht hatte, und dann nur Flashearth bekam, gibt es nun auch eine native Version von GoogleEarth für Linux, die sich in einen beliebigen Ort instalieren lässt (sh ./File.bin) und dem ersten Eindruck nach auch gut läuft.

Kieler Volksbank eG – deutschlandweite Scheiße

Thumbmail Operamozilla-firefoxText von der Webseite der Kieler Volksbank eG:

Schriftart oder Größe verändern
Sie würden gerne die Schriftgröße im OnlineBanking ändern, jedoch bewirken bereits durchgeführte Einstellungen im Browser keine Änderung.
Leider ist diese Einstellung nicht veränderbar, da sowohl die Schriftgröße als auch die Schriftart bundeseinheitlich für alle Volks- und Raiffeisenbanken festgelegt wurden.

Das wäre ja eigentlich auch gar kein Problem, wenn es nicht in allen mir zur Verfügung stehenden Browsern die Seite megascheiße aussehend bis unbenutzbar machen würde… (mehr …)