Mich wird man demnächst in google earth sehen

Na klasse. Gerade sitze ich nichtsahnend an der Ecke Wohlwillstrasse/Clemens-Schultz-Strasse auf einer Hauseingangstreppe neben dem Käseladen, da kommt aus der Wohlwillstrasse ein gar seltsam aussehendes „Lieferfahrzeug“ entgegengerollt, schoen langsam und im Schrittempo, und auf dem Dach eine seltsame Konstruktion… (mehr …)

Satelitenfotos der Erde

Wer mal wieder nen neuen Desktopbackground benötigt und dafür ein Satelitenfoto der Erde oder nahezu beliebiger Regionen verwenden möchte, kann natürlich einen Snapshot in Google Earth machen. Man kann aber natürlich auch direkt auf die Bildquelle zurückgreifen, bspw. bei Visible earth – a catalog of NASA images and animations of our home planet…

Turm weg, Schatten noch da

GoogleEarth (bzw. Googlemaps): 50.829049 und 7.280298

GoogleEarth für Linux

So, nachdem ich mir ja schonmal eine Linuxversion von GoogleEarth gewünscht hatte, und dann nur Flashearth bekam, gibt es nun auch eine native Version von GoogleEarth für Linux, die sich in einen beliebigen Ort instalieren lässt (sh ./File.bin) und dem ersten Eindruck nach auch gut läuft.

FlashEarth

Nachdem ich mir ja mal GoogleEarth als Flashanwendung gewünscht hatte, einfach, weil das einer der wenigen Einsatzzwecke wäre, wo es sinnvoll sein könnte, Flash zu ersetzen, gibt es nun wenigstens FlashEarth, was der Sache ja schonmal recht nahe kommt, eine linuxtaugliche Version von Google Earth bereitzustellen.

Google Earth

Die Welt entdecken, von oben: Bericht der Süddeutschen, oder aber direkt nach google – Earth. Abgefuckterweise aber nur für Windowsnutzer. Und das, wo Microsoft demnächst auch was änliches rausbringen möchte – wäre doch die ideale Chance, das plattformübergreifend hinzukriegen – bspw. als Flashanwendung.
Mir macht es übrigens Angst, dass alles östlich von meinem Stadtteil noch nicht von den Amis ausspioniert wurde…. sind dort keine wichtigen Kriegsziele vorhanden?
In Nordafrika gibts in der Nähe eines Flughafens übrigens eine Art Ufolandeplatzareal, wo mehrere kreisrunde, dunkle Flächen gigantischer Ausmasse sind. Nein, das sind keine Kornkreise, die sind zum einen deutlich größer, zum anderen sind die nicht auf einem Feld. Wäre ich unter Windows, könnte ich die Koordinaten jetzt nennen, aber die findet man auch so, wenn man ein wenig durch Nordafrika switcht…
Was das genau für Teile sein sollen, konnte ich aber bisher nicht rausbekommen.