Merkel zu Finanzminister Schäuble und den 100.000 D-Mark

(Via http://www.ipernity.com/blog/22559/197691)

Rob Savelberg, Berlin-Korrespondent der niederländischen Tageszeitung „De Telegraaf“, spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der schwarz-gelben Koalitionsvereinbarung auf die Rolle von Wolfgang Schäuble bei der CDU-Spendenaffäre von 1999/2000 an, weil dieser ausgerechnet Finanzminister der CDU/CSU/FDP-Koalition werden soll.
Merkel ist sichtlich verärgert, dass da jemand so frech ist, diese alte, noch immer ungeklärte Geschichte um 100.000 verschwundene DM wieder aufzuwärmen, antwortet nur knapp und ignoriert die weiteren Nachfragen des Journalisten.

„Frau Merkel, […] Sie reden heute ziemlich viel über Geld, über Finanzen auch, der Bundesrepublik Deutschland und wollen Sie das Finanzministerium besetzen mit einer Person, der öffentlich beteuert hat im deutschen Bundestag, dass er einen Waffenhändler ‘nur’ einmal getroffen hat und dabei vergessen hat, dass auch noch 100.000 DM von ihm angenommen hat. Also, wie können Sie so eine Person als sehr kompetent schätzen, um [ihm] sozusagen die Finanzen dieses Landes [anzuvertrauen]?“

„Weil diese, weil diese Person mein Vertrauen hat. […] Ich habe jetzt wirklich alles gesagt dazu. Die nächste Frage, bitte?“

Ein großartiges Video auf youtube dazu

Ganz großes Lob an den Journalisten (bei dem man die Berufsbezeichnung nicht in Anführungszeichen schreiben muss)- solch beißend sarkastisches Nachbohren ist Merkel sichtlich nicht gewohnt.

Edelgastronomiekritiker testet McDonalds – Hamburger

Wenn der renomierte Edelgastronomiekritiker Jürgen Dollase (gewissermaßen der Marcel Reich-Ranicki der Restaurantkritiken) einen McDonalds – Hamburger testet, kann das Ganze nur in einer skurrile Nummer enden. Und jenes ist auch der Fall, schaut euch das Video bei faz.net an.
Ein paar Fragen bleiben dann aber doch übrig:

  1. Wieso hat der Tester den Hamburger erst abholen und lauwarm werden lassen, anstatt ihn gleich an Ort und Stelle zu verzehren? Macht der Tester dies auch bei Stern- und Haubenrestaurants?
  2. Wie wird wohl frittiertes Eis schmecken, wenn man es sich mit nach Hause nimmt und dann nach einer halben Stunde zu essen versucht?
  3. Wieso isst er ein Produkt, welches offensichtlich darauf ausgelegt ist, es in einem Stück zu essen, mit Messer und Gabel, zutatenweise? Der Geschmack wird auch davon bestimmt, wie man etwas zu sich nimmt. Etwas, was man zerteilt mit Messer und Gabel zu sich nimmt, schmeckt einfach anders wie etwas, was man sich im ganzen zwischen den Kiefer schiebt.
  4. Zu monieren, das Burger“brot“ schmecke nach annähernd nichts, ist wie zu bemängeln, bei einer Creme brulé würde die Karamellkruste ja ganz fürchterlich knacken, das spräche ja gegen deren Frische, sie sei ja offenkundig bereits restlos ausgetrocknet

Aber eines muß man dem Video ja lassen – lustig ist es in jedem Fall. 😉

Morgendliche Bahnfahrten oder über die Einfallslosigkeit der Eltern bei der Vornamenssuche ihrer männlichen Nachkommen

Momentan ernte ich in der Bahn morgens und nachmittags, auf den Wegen von und zur Weiterbildung regelmäßig ziemlich irritierte Gesichter von mitfahrenden Jugendlichen. 😉
Wie die Leute, die mich (wirklich) kennen vielleicht wissen, frische ich gerade meinen Kenntnissstand bei einer Bildungsmaßnahme in Sachen Datenbanken und Internetcoding auf. Bevor ich zum eigentlichen Punkt dieses Artikels komme, muß man vielleicht noch erwähnen, dass ich eher zum rundlichen Teil der Bevölkerung gehöre (was mich im übrigen keinesfalls stört, aber dazu kommen wir ebenfalls noch), und mir aus diesem Umstand gerne einen Spaß mache und andere damit hochnehme (andere würden es als „verscheissern“ bezeichnen, aber das klingt mir viel zu dramatisch).
Und man muß wissen, dass es mir Spaß macht, die Mitmenschen um mich herum zu beobachten, ihr Verhalten und Auftreten zu analysieren. Continue reading

Lesung von Werner Langmaack zugunsten von Fanräume e.V.

Logo Fanräume e.V.Werner Langmaack liest am Dienstag, 22.04.2008 um 20.15 Uhr im Fanladen St. Pauli, Brigittenstraße 3 aus seinem neuen Buch Nicht von dieser Welt. In der Erzählung muss ein St.-Pauli-Sympathisant im Jahr 2002 nicht nur den erfolglosen Kampf des FC um den Klassenerhalt erleben, sondern gleichzeitig den Niedergang seiner Stammkneipe in Eimsbüttel.
Außerdem bietet Werner Langmaack Episoden aus dem Klassiker FC St. Pauli: Glaube, Liebe, Hoffnung (1992) und aus dem MillernTor-Magazin.
Ein sicher spannender und kurzweiliger Abend für alle, die nicht nur die aktuelle sportliche Lage verfolgen sondern auch gerne alte Erinnerungen auffrischen wollen, und das Ganze für mindestens 2 EUR Eintritt (zugunsten von Fanräume e.V.). Continue reading

Norwegen verklagt Thor Steinar

Die norwegische Flagge soll nicht mit dem Neonazi-Milieu in Zusammenhang gebracht werden. Die umstrittene Modemarke Thor Steinar hatte das Symbol für Werbezwecke verwendet. (via Tagesspiegel)

Schöne Sache das, wenn auch nicht aus den Motiven, die ich gerne gesehen hätte….. aber ein Anfang ist gemacht, und dieser Anfang kommt aus einer Richtung, die ich in der Form eigentlich schon länger erwartet hatte- habe ich mich früher, als ich mich nicht mit der Thematik beschäftigt hatte doch immer gefragt, warum auf bestimmten Demos immer so viele Norweger rumlaufen und hatte das dann auf die nordische Mythologie als solches geschoben. Peinlich, peinlich. 😉

Fussball vs. Countrymusik – Lesung im Fanladen St.Pauli

Logo Fanräume e.V.Am 29.01.2008 liest Gerd Dembowski aus seinem Buch „Fussball vs. Countrymusik“. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr im Fanladen St. Pauli (Brigittenstraße 3) und kostet 2 Euro Eintritt. Eventuelle Überschüsse kommen dem Projekt „Fanräume“ zugute.
Gerd Dembowski: Fußball vs. Countrymusik
Info Gerd:

Gerd Dembowski aus Berlin und Brighton liest nicht nur aus seinem neuen Buch „Fußball vs. Countrymusik“ vor, das 2007 zum Fußballbuch des Jahrs nominiert wurde. Das könnte ja jeder. Bei seinen berüchtigten Lesungen puzzelt der Taz-Kolumnist seine Texte in ein liebevolles Chaos aus Country- und Folkgesang, mit Kinderinstrumenten und anderen Gegenständen, die er auf Lesereisen geschenkt bekommen oder gefunden hat.

Info Fanräume:

Fanräume e.V. ist ein eingetragener Verein, der ein Ziel verfolgt: die Kultur des Fussballs, insbesondere der Fussballfans, zu archivieren und der breiten Öffentlichkeit zugänglich und verständlich zu machen. Dies soll in baldiger Zukunft in einem eigenen Raum unter der Gegengerade des neuen Millerntorstadions passieren, der gemeinsam von Fanräume e.V., Fanladen St. Pauli und der Abteilung Fördernder Mitglieder im FC St. Pauli geplant und genutzt werden soll.

Kontakt: info@fanraeume.de

Kinderpornoring ausgehoben, oder wie es wirklich war

Focus berichtet vor einiger Zeit darüber, wie ein Kinderporno-Ring ausgehoben wurde. Im lawblog wird nun geschildert, wie auch du leicht als Kinderpornosammler dastehen könntest, obwohl dich sowas gar nicht interessiert. Da sieht man solche Nachrichten schon wieder etwas anders, denn möglicherweise war auch die Grafik, die du dir auf einer Internetseite angesehen hast, früher mal ein kinderpornografisches Foto…