Mehrwertsteuererhöhung: Aldi Nord verkauft seine Kunden für dumm

Moin, war es nicht so, dass Werbung mit Selbstverständlichkeiten in Deutschland nicht erlaubt ist („Unser Trinkwasser – ab sofort auch als Durstlöscher verwendbar!“)?
Wie kommt es dann, dass bspw. Aldi Nord damit werben kann, dass ihre Lebensmittel (und nur um die geht es in deren Werbung, die einem beim Aufrufen von aldi-essen.de penetrant über den Browserschirm flattert) auch 2007, trotz der Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 Prozent nicht teurer werden würden?! Oder anders gefragt, was soll diese Mehrwertsteuererhöhung mit den Preisen von Lebensmitteln zu tun haben, inwiefern kann die ein Grund für gestiegene Preise bei Lebensmitteln sein oder dafür herhalten, was ja hier bei der entsprechenden Werbung suggeriert werden soll?

Für mich ist das ein Beispiel für irreführender Blickfangwerbung und damit wettbewerbswidrig gemäß § 3 UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb). Sonst sind die Verbraucherzentralen, was diesen Part angeht, doch auch immer so schnell, haben die das noch nicht bemerkt, hat noch niemand das gesagt, oder übersehe ich hier als Nichtjuramensch bloss etwas, wenn ja, was?

Und falls nicht – für wie verblödet halten die von Aldi Nord ihre Kunden eigentlich?! Oder für wie bescheuert hält deren Werbeagentur die Kunden von Aldi?! Hallo?!
Für Lebensmittel fällt der ermäßigte Mehrwertsteueranteil von 7 Prozent an. Und der bleibt auch 2007 unverändert bei 7 Prozent…

Insofern ja schön, dass Aldi seine (ohnehin ja kürzlich gestiegenen) Preise bei Lebensmittel beibehält, aber was soll dann diese Werbung mit der Mehrwertsteuererhöhung eigentlich bezwecken, wo steckt da die Aussage hinter, wenn nicht darin, den Leuten klarmachen zu wollen, dass Lebensmittel im Preis steigen müssten, weil ja die Mehrwertsteuer (für Nicht-Lebensmittel, hehe) von 16 auf 19 Prozent steigen würde…?!
Wie gut, dass es Aldi Nord gibt, und bei ihnen die gleichbleibende Mehrwertsteuer auf Lebensmittel nicht zu einer Preissteigerung führt- es reicht ja schließlich, dass dieses in den letzten Monaten auch unabhängig davon geschah. 😉

Als Kunde fühl ich mich von denen jedenfalls nicht mehr ernst genommen- genau genommen fühle ich mich sogar regelrecht von denen verarscht und für dumm verkauft.

5 thoughts on “Mehrwertsteuererhöhung: Aldi Nord verkauft seine Kunden für dumm

  1. Merkel verarscht uns,Politiker verarschen uns
    warum nicht Konzerne?
    Bis 2050 soll die Bevölkerrung auf 2 Mrd reduziert sein.
    Was glaubt Ihr?Weshalb werden wir verarscht?Ganz einfach damit wir stille halten wenn das Messer unsere Kehlen durschneiden,damit wir ruhig sind wenn unsere Kinder von der Elite bei einer Sektparty gefickt werden.
    Der Hollocaust im WK2 ist ein Witz zu dem was mit uns bald passieren wird.
    Mensch werde endlich wach!!!!!!!!!!!
    Und wehre Dich!

  2. Drastisch..
    es besteht schon ein Unterschied eine Wahrheit gut oder schlecht zu verkaufen.
    Ich habe etwas schlecht verkauft.
    Doch um das Drastische bis ins Detail erklärt habe ,müsste ich Seiten füllen.Sehe ich mir heute mein Komentar an so denke ich „das es ein wenig nach „Bild“-schlagzeile aussieht“..aber ich lass es mal so stehen.
    Denn jeder der den Weg verfolgt das zu wissen was war ist , bedient sich moderner Medien,geht mal raus…schaut in den Himmel…und zählt mal alles zusammen was passiert …wertfrei und einfach objektiv
    müssen doch dann Fragen gestellt werden ob ein solches Horrorszenario nicht wirklich sein kann?
    Weshalb sollte man immer grundsätzlich das „fieseste“ausschliessen wenn etwas nicht stimmt? Dinge welche im ersten Blick unglaublich zu sein scheinen müssen nicht unbedingt unreal sein.
    Doch hoffe ich trotzdem das es mein erster Komentar einfach nur Fantasie ist und bleibt.
    Bensil Norm

  3. Nö, das hat mit Bildschlagzeile oder schlechter Ausdrucksweise nichts zu tun, ob man neoliberale Politik mit Faschismus gleichsetzt oder es auch nur damit zu vergleichen meint.

Kommentar verfassen