Profis gewinnen 3:1

1. September 2001 | Von | Kategorie: Berichte

Im zeitgleich zur AFM- JHV stattfindenem Testspiel gewannen die Profis von St.Pauli gegen- ja, gegen wen eigentlich?- mit 3:1. Meggle soll hierbei gar noch einen Elfmeter verschossen haben. Mehr weiss ich nicht, es gab wichtigeres als so ein Testspiel…

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Leider war beim Testspiel eine neue Fanunsitte bei St.Pauli zu beobachten: Spieler der eigenen Mannschaft fertigzumachen. Die Bulat-Schreier als Meggle mit einem zweiten Elfmeterversuch nach dem verschossenen ersten Selbstvertrauen tanken wollte, sollen mal darüber nachdenken, was sie anrichten. Vom Einsatz stimmte die Leistung von Meggle gestern 100%. Und dass man mal eine Phase hat, wo es einfach nicht läuft, gibt es auch.
    Also feuert lieber unsere Mannschaft an, anstatt nur zu nörgeln. Diese überträgt sich auch auf das Selbstvertrauen der Mannschaft

    Gruss Günni

  2. Von den Kommentaren der Leute auf der Tribüne um mich herum zu schließen, waren viele keine regelmäßigen Zuschauer. So regten sich einige meiner Nachbarn über zu laute Anfeuerung durch schreien und trampeln auf ???!!! Und viele haben Stuß gequatscht, ohne überhaupt zu wissen, wie die Spieler hießen, die Sie da bepöbeln. Ich hatte den Eindruck, die wollten mal die super Atmosphäre bei St.Pauli erleben, die Sie sonst beim HSV nicht haben. Haben sich aber benommen, wie die letzten Arschlöcher. Sowas wie mit Meggie beim Strafstoß hab´ ich in 11 Jahren noch nie am Millerntor erlebt. Einzig der Sprechgesang pro Meggie der Fans (nicht der Zuschauer) am Ende des Spiels zeigt, daß es vielen ähnlich ging wie mir. Die meisten pro Meggie Rufe kamen von den Stehplätzen und ich erntete auf den Sitzplätzen höchstens erstaunte Fratzen, die sagten, wie kann mann nur jemanden anfeuern, der einen Elfmeter verschießt. Ich könnt immer noch kotzen.

  3. Ich auch… Hoffen wir , dass es wirklich nur HSV-Looser waren, díe hier dumm rumgeschrien haben. Ich denke, dass Meggle am Samstag beim Einlaufen schon wieder hören kann, wie solidarisch St. Pauli Fans auch Spielern mit einem Durchhänger gegenüber sind.

Schreibe einen Kommentar