27.11.1998: St.Pauli – KFC Uerdingen 2:3

21. März 2002 | Von | Kategorie: Berichte

Versuch einer Gedankenanalyse zum Spiel, geschrieben ca. 1 Stunde nach Erlösung durch Schlusspfiff.
Herzlichen Glückwunsch allen, die nicht beim Spiel anwesend waren- ihr habt ungemein Glück gehabt.
Sowas charakterloses, sowas mieses wie gegen Uerdingen- hat man laaange nicht mehr gesehen.
Wie kann sich eine komplette Mannschaft in der momentanen Situation nurso hängen lassen, so stehen lassen? Vermutlich haben die Spieler anden Füßen Erfrierungen durch Bewegungsmangel davongetragen. Oder sie sind gleich komplett angefroren. Würde das fehlende Laufverhalten erklären.

Wie kann eine Mannschaft auf heimischen Ground nur so sehr bei der Schuhauswahl danebengreifen? Wie kommt es, dass nur die St.Paulispieler laufend hingeknallt sind?
Wie kommt es, dass derartige Hinfaller das einzigste waren, wo bei den Spielern mal Bewegung sichtbar war? Es war armselig. Grausam. Kein Einsatz. Noch wenigerer Bewegung. Und noch weniger sowas wie ein Aufbäumen zu sehen.

Frust

Ihr wart nur schwach, scheiße, grottenschlecht!
Schrott! Null Power. Hängen lassen. Zusehen, wie der Gegner den Konter fährt. Bloß nicht bewegen. Der Wind ist so kalt, und beim laufen bietet man vermutlich mehr Angriffsfläche.
Festgefroren? Nee. Doch nicht. Dann kann man sich ja doch noch hinfallen lassen.

Tolles Spiel. Viel Power. Wirklich St.Paulianisch. Urtypisch. Spitzenreiter. Unangefochten. Super Tordifferenz. Kaum ein Spiel mit weniger als +3 Toren. Keine Heimspielstätte auf St.Pauli. St.Paulis Amateure! Die laufen. Ihr nicht. Ihr fallt um.

Was soll das? Wozu? Nur noch Frust. In der ARD sind eben viele Tore gefallen. Ich hätte einen überlegenen Heimsieg sehen können. Ich sollte Bayernfan werden. Nie wieder abgrundtiefe Enttäuschung. Nie wieder die Frage, warum man sich die (Heim)spiele überhaupt nochantut. (singing) Jeder siegt am Millerntor. Nie mehr. Sternschanze klingt viel sympathischer als Millerntor. Scheiß auf dieses charakterlose, nicht stattfindende Aufbäumen gegen eine drohende Heimniederlage. Warum nicht Hallenhalmameisterschaften? Warum? Warum steht man in der Kälte? Warum? Warum ist man Fan eines Vereins mit inkompetenter Führung, charakterlosen auswechselbaren Spielern? Fansein könnte so entspannend, so gemütlich sein. Jemand was gegen den hsv einzuwenden? DIE bauen ein neues Stadion. DIE gewinnen. SOGAR Heimspiele. DIE scheinen sogar zu kämpfen. DIE fallen nicht alle 6 Minuten auf die Schnauze. Die haben eine Rasenheizung. Die haben einen Basler. DIE haben gerade 3:0 gewonnen. DIE sind noch im DFB-Pokal. DIE spielen erfolgreich. Nicht gegen Uerdingen. Gegen Barcelona. DEREN Fans haben Spaß. DIE haben keine Montagsspiele in Berlin. Die haben Fußbodenheizung. DIE haben Fanartikel in jeder Stadt. WIR haben in Lebensmittelmärkten direkt an der U-Bahnstation St.Pauli keine. Dafür gibt es da welche von denen.
DIE haben einfach mehr Spaß. DIE kriegen was für ihr Eintrittsgeld zurück. Und wenn es auch nur Einsatz ist. WIR schauen uns Leistungsverweigerungen an. Offenbarungseide. Kampflose Siege eines schwachen Gegners.
DIE wissen, warum sie von ihrem Team Fans sind. ICH momentan nicht. Leckt mich am Arsch. Dann habt ihr wenigstens etwas gemacht. Kein Bock mehr. Demoralisiert. Schnauze gestrichen voll. „Woll´n Euch laufensehn“. Who the fuck is St.Pauli? Pfeif. Meckern. Grunz. Keine Lust mehr. Wozu das alles. Kälte. Wind. Teuer. Gegenwert? Welcher Gegenwert? Achja. Hingefallen. Oh. Tor. Oh. Aber für´n Gegner. Klasse. Oh. Keine Abwehrspieler auf dem Feld? Nee- hingefallen. Zu lange zum Aufstehen gebraucht. Opis. Stand up and fight. Wann zuletzt? Will jemand ´nen Glühwein? Holen gehen. Sowieso nichts verpassen. Doch. Einen Hinfaller. Oh, Gegner hat mal wieder gekontert. Oh, wieder keine Gegenwehr. Oh, wieder ein Gegentor. Oh, 0:2. Oh, noch immer kein Aufbäumen erkennbar. Oh. Ganz erbärmlich. Oh, keine Lust mehr auf Arbeitsverweigerung. Kein Bock mehr auf Palaver des Trainers von wegen „Energie von Freitag auf Dienstag wunderbar rübergerettet“. Haben wohl Stromrechnung nicht gezahlt. Licht ist aus. Schade um die Amateure. Hätte denen Aufstieg gegönnt. Dürfen leider keine zwei Teams eines Vereins in einer Liga spielen. Dürfen aber wohl sowieso nicht aufsteigen.

Ende. Gestorben. Alternativsuche. Scheiß auf die letzten 9 Jahre. Lass stecken. Neuanfang. Vereinssuche. Scheiß auf die Modefandebatte. Warum darf ich nicht auchmal einer sein? Will auch gelegentlich mal Spaß haben. Erfolgreich spielen. Einen wirtschaftlich gesunden Verein unterstützen. Werde mir mal einen anderen Verein ansehen. Irgendein Amateur. Vielleicht in Braun- Weiß. Auch wenn bei diesen Farben eher negative Assoziationen hervorquellen. Könnte ein Heimsieg werden. Lange nicht mehr so etwas gesehen…

Schreibe einen Kommentar