St.Pauli siegt beim hsv – Turnier

St.Pauli bekam grade den Siegerpokal vom hsv-Vorstandsvorsitzenden überreicht. Sie besiegten im Finale den VfB Lübeck. Dritter wurde Werder Bremen. Der hsv wurde nur 4., die Fans feierten daher ersatzweise Hermann Rieger und verliessen nach dem mit 4:3 verlorenen Halbfinale, in welchem der hsv bereits mit 3:1 in Führung lag, in Scharen die Farbenlinienarena. Als mit 4 Treffern bester Torschütze des Turniers wurde dann mit Bertrand Bingana ebenfalls ein St.Paulianer geehrt.

Teilen

Ein Kommentar

  1. Anonymous
    Di., 13. Januar 2004
    Antworten

    Geil! Das war doch ein schönes Turnier ,in der Vorrunde war’s noch mäßig,und in der Vorrunde einfach überragent.Erinnerte ein bischen an Wm 54.Die arroganten Rothosen haben nicht gegen Lübeck gewonnen,Pauli schon.Sie haben nicht gegen Werder gewonnen,Pauli schon.Ach,jetztsind wir ja Herbstmeisterbesieger!HSV nicht.Geil auch,dass mit
    Rahn,Wehlage,Klasnic und natürlich Bengana ungefähr die Hälfte der Tore des Turniers von ehemaligen bzw aktuellen Pauli-Spielern gemacht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

29.04.2022 18:30
Nürnberg
Nürnberg
07.05.2022 20:30
Schalke
Schalke
15.05.2022 15:30
Düsseldorf
Düsseldorf

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 S04 34 72 - 44 28 65
2 SVW 34 65 - 43 22 63
3 hsv 34 67 - 35 32 60
4 D98 34 71 - 46 25 60
5 FCSP 34 61 - 46 15 57
6 FCH 34 43 - 45 -2 52
7 SCP 34 56 - 44 12 51
8 1. FCN 34 49 - 49 0 51
9 Kiel 34 46 - 54 -8 45
10 F95 34 45 - 42 3 44
11 hsv96 34 35 - 49 -14 42
12 KSC 34 54 - 55 -1 41
13 Rostock 34 41 - 52 -11 41
14 Sandh. 34 42 - 54 -12 41
15 Jahn 34 50 - 51 -1 40
16 SGD 34 33 - 46 -13 32
17 Aue 34 32 - 72 -40 26
18 Ingolstadt 34 30 - 65 -35 21