Bericht vom Fantalk mit Henning Bürger und Oliver Held

16. August 2001 | Von | Kategorie: Offizielles

Moin, ich war heute beim Fantalk und dachte mir Euch interessiert vielleicht eine Kurzzusammenfassung:
Oliver Held und Henning Bürger erzählten anderthalb Stunden von Ihrem bisherigen Fußballerleben. Dabei spielte auch der Vergleich der Stimmungen in den Stadien Europas eine Rolle. Hier konnte vor allem O.Held reichhaltig berichten.

Jedenfalls ist klar geworden, dass man als Fußballer zwar während des Spiels nicht immer was von den Fans mitkriegt, aber wenn einen 95.000 Zuschauer auspfeifen, dann bekommt man eine Gänsehaut. Allerdings war auch die Stimmung in Wolfsburg toll, denn die St. Pauli-Fans haben da fast ein Heimspiel draus gemacht.

Für jeden Spieler ist es eine besonders tolle Situation durch internationale Wettbewerbe auch mal im Ausland zu spielen. Für St. Pauli – Spieler wird das nächste Saison nix, denn der Verein hat nicht für den UI-Cup gemeldet. Ein Fehler, wie Oliver Held bemerkte!

Das Rostock-Spiel wollten beide schnell abhaken. Henning Bürger vermutete, dass man durch die positive Berichterstattung nach den ersten beiden Spielen dieses Spiel zu selbstbewußt angegangen ist. In der zweiten Halbzeit hat man die Tatik leicht verändert und den Libero aufgelöst, um mehr Druck zu entwickeln. Leider kann man in der ersten Liga nicht mehr so wie in der zweiten den Gegner „totrennen“. Henning tippt nun gegen die Bayern ein 3:1 für St. Pauli.

Leider hat sich Cenci im heutigen Training eine Muskelverletzung zugezogen und wird für voraussichtlich 4 Wochen ausfallen. Das machts nicht leichter.

Für die nicht deutsch sprechenden Mitspieler gibt es übrigens 2 mal in der Woche einen Deutschkurs.

Der Wolfsburger Spieler Kühbauer hat beim Halbzeit-Gang in die Kabine Bürger und Meggle angeboten ihnen nach dem Spiel ein Eis zu kaufen. Da die beiden bei St. Pauli spielen können sie ja nicht viel Geld verdienen, meinte Kühbauer.

Der Grillabend letzte Woche ist als gute Idee herausgestellt worden, allerdings war die Information zwischen Verein und Spieler nicht so gelungen. Sonst wären mehr Spieler länger geblieben. Schließlich sind die meisten Single und wenns da was umsonst zu essen gäbe…, meinte Henning Bürger.

Was gabs sonst noch?
Beide glauben fest an den Stadionneubau! Beim Sieg gegen den HSV gibts einen Tag Freibier für die Spieler im Fanladen. Vom Fanladen wird versucht für die Spieler einen Kiezbummel zu organisieren. Henning Bürger hat eine Aufstiegsvideokassette bekommen, mit der Bitte diese bei den Spieler umlaufen zu lassen.

Insgesamt ein sehr netter und unterhaltsamer Abend. Henning Bürger und Oliver Held waren sehr erzählfreudig. Leider waren nur ca 20 Leute da. Hoffentlich kommen beim nächsten Mal mehr…

Viele Grüße
Gröni
www.NIEMAND-SIEGT-AM-MILLERNTOR.de

Schreibe einen Kommentar