Eger und Tornieporth schwer verletzt

4. Oktober 2005 | Von | Kategorie: Offizielles

Dennis Tornieporth und Marcel Eger stehen dem FC St. Pauli eine ganze Weile nicht zur Verfügung. Tornieporth, der im Oddsetpokalspiel gegen Atlantik 97 (8:0) bereits nach zwei Minuten ausgewechselt werden musste, fällt sechs bis acht Wochen aus. Eine Kernspintomographie am Dienstag ergab einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk. Tornie hat im Training gut gearbeitet und sich nach seiner Grippe gerade wieder herangekämpft. Es tut mir für ihn persönlich leid, gerade vor dem Spiel in knapp zwei Wochen gegen seine alte Truppe aus Kiel, bedauert Trainer Andreas Bergmann.
Noch schlimmer hat es Marcel Eger erwischt. Der Verteidiger hat sich das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Wie lange der Abwehrspieler ausfällt, ist offen. Denkbar sind fünf bis sechs Monate. Eger: Es ist die schlimmste aller möglichen Verletzungen eingetroffen. Das muss ich erst einmal verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar