Seite wieder online

3. Juli 2005 | Von | Kategorie: Last Updated

Hat zwar lange gedauert, aber nun ist die Seite wieder online. Einiges wird noch nicht wie erwartet funktionieren, anderes ist noch unvollständig (Fotos, Downloads, Links etc.), aber zumindest die News kann ich jetzt wieder schreiben…
Zumindest die Links sind schon vorhanden, mir fehlt aber noch eine geeignete Art, diese zu präsentieren.
Fotos fehlen noch komplett auf dem Server, das wird wohl noch ne „angenehme“ Arbeit sein, die alten Fotos alle wieder online zu stellen. Mal davon abgesehen davon, dass ich mir noch nicht so ganz im klaren darüber bin, was ich da eigentlich möchte, bzw. wie sehr die Fotodatenbank sich hier integrieren sollte – da ich sie auch für meine anderen Seiten nutzen möchte.

Gelegentlich erhält man einen 403er- Error (Forbidden). Da bin ich bisher noch nicht dahintergestossen, wann und warum dieses geschieht – zumahl ein einfacher Reload reicht, um ihn dann nicht mehr zu erhalten.
Genauso verhält es sich, wenn man Kategorien anklickt: Teilweise fehlen Teile von Artikeln oder Seiten, sprich die Seiten hören mitten drinne einfach auf, oder es wird nur die Headline angezeigt. Das ganze scheint irgendwie mit meinem Hoster – Hosteurope – zusammenzuhängen, irgendwas ist da wohl nicht in Ordnung, zumahl es recht unwahrscheinlich ist, daß Headlines nur teilweise aus der Datenbank ausgelesen werden können (nur die ersten beiden Wörter oder so) – entweder es klappt ganz- oder eben gar nicht. Nach 10x reloaden wird dann plötzlich mehr oder idealerweise auch alles angezeigt. 😉
Alles noch ein bischen mysteriös…

Das ich hier noch am herumbasteln bin, und so gelegentlich auch mal Fehlermeldungen auftauchen, sollte auch nicht weiter stören. 😉

Die Hintergründe, wie es dazu kam, und was ich noch vorhabe

Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten., Vorwärts blättern
.

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Moin, nach ziemlich genau einem Jahr Offlinezeit ist meine FC St. Pauliseite “Welcome to the hell of FC St. Pauli” wieder online. Alternativ auch unter http://www.stpaulianer.de zu erreichen. Über die Hintergründe, wie es zu der recht langen Offlinezeit kam, schreibe ich […]

Schreibe einen Kommentar