Boll engagiert sich im Weissen Ring

8. August 2007 | Von | Kategorie: Offizielles

Fabian Boll, Mittelfeldspieler des FC St. Pauli, ist der Opferhilfeorganisation WEISSER RING beigetreten. Als bekannter Sportler will er ein Zeichen gegen Jugendgewalt setzen. Als St. Paulianer blutet mir das Herz bei Gewalt im Umfeld von Fußballspielen. Die Gewaltprävention muss gestärkt werden. Aus diesen Gründen finde ich die Arbeit des WEISSEN RINGS so wertvoll und werde Mitglied.
Fabian Boll möchte seine sportlichen und beruflichen Erfahrungen und Fähigkeiten in die Kriminalitätsvorbeugung einbringen und sinnvolle Aktivitäten für Jugendliche im Fußball-Bereich organisieren. Der WEISSE RING begrüßt nicht nur das neue Mitglied Fabian Boll, sondern vor allem sein persönliches und soziales Engagement für junge Menschen. Wolfgang Sielaff, Landesvorsitzender des WEISSEN RINGS: Mit großer Freude heiße ich Fabian Boll im WEISSEN RING willkommen. Als Sportler und Kriminalkommissar besitzt er eine doppelte Kompetenz in der Gewaltprävention. Sein Eintreten für Zivilcourage und Wertevermittlung unter Jugendlichen ist in unserer Zeit nicht nur sehr wichtig, sondern auch beispielgebend.

Schreibe einen Kommentar