finetext GmbH wird neuer Partner des FC St. Pauli

Der FC St. Pauli freut sich über den neuen Partner finetext GmbH aus Hamburg. Der Übersetzungsdienstleister unterstützt den FC St. Pauli ab sofort für die laufende Saison. Darüber hinaus wird sich die finetext GmbH auch in der kommenden Saison 2005/2006 finanziell beim FC St. Pauli engagieren. Zudem wird das Hamburger Unternehmen in der neuen Saison kostenfrei die statischen Internetseiten und die Pressemitteilungen auf der Homepage des FC St. Pauli in eine englische Version übersetzen.
Die finetext GmbH bietet nun schon seit vielen Jahren Übersetzungsdienstleistungen in sämtlichen Sprachkombinationen und hat annähernd 2.500 Spezialisten für alle Fachgebiete weltweit. Sie zeichnet sich durch die Tatsache aus, ausschließlich mit muttersprachlichen Fachübersetzern zusammenzuarbeiten, so dass gewährleistet ist, dass nicht nur der Inhalt der Texte übersetzt wird, sondern, dass dieser auch im kulturellen Kontext des Empfängers den richtigen Ton trifft. Die finetext GmbH verwendet selbstverständlich die Terminologie der Kunden und verwaltet, bzw. erstellt entsprechende Datenbanken. Neben perfekter Qualität der Übersetzung, professioneller Abwicklung und garantierter Vertraulichkeit hält sie auch eine absolute Termintreue für unabdingbar. Sämtliche Formate und Vorlagenarten werden selbstverständlich bearbeitet.
Weltweit arbeitet die finetext GmbH mit und für die renommiertesten Unternehmen. Ein Besuch der Website unter www.finetext.de bietet einen weiteren Einblick in die Geschäftsphilosophie.

Hamburg, den 12. April 2005
FC St. Pauli – Pressestelle

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 Vorstadt 9 14 20
2 VfB Stuttgart 9 6 20
3 Arminia Bielefeld 9 9 18
4 FC St. Pauli 9 2 13
5 1. FC Nürnberg 9 1 13
6 FC Erzgebirge Aue 9 -1 13
7 SV Sandhausen 9 0 12
8 SpVgg Greuther Fürth 9 -3 12
9 1. FC Heidenheim 9 2 12
10 Hannover 96 9 -4 11
11 VfL Osnabrück 9 1 10
12 Karlsruher SC 9 -3 10
13 SG Dynamo Dresden 9 -6 9
14 VfL Bochum 9 -1 9
15 Jahn Regensburg 9 1 9
16 Darmstadt 98 9 -4 8
17 SV Wehen Wiesbaden 9 -10 8
18 Holstein Kiel 9 -4 8