Großer Erfolg für St. Pauli-Rugby-Frauen

Die Deutsche Frauen-Rugby-Nationalmannschaft hat bei der 7er Europameisterschaft der B-Gruppe in Prag den 2. Platz errungen. Damit haben sie sich für die A-Gruppe qualifiziert und wird dort nächstes Jahr in Frankreich um die Europameisterschaft spielen.
Insgesamt traten 12 Mannschaften in Prag an. Deutschland hat seine Vorrundenspiele gegen Polen, Litauen, Bulgarien und Österreich gewonnen. Im Halbfinale schlugen sie Norwegen ohne Gegenversuche und mussten sich erst im Finale Russland mit 34:0 ergeben.

St. Pauli war mit insgesamt 7 Spielerinnen im 10 Frauen starken Kader vertreten. Kapitän Ninja Duri war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, besonders weil sie 7er Rugby in der Saison noch nicht gespielt hatten und extra für das Turnier einen zweiten Trainer verpflichteten. Micha Hess aus Potsdam unterstützte damit Gerard Scappini bei dem Erfolg in Prag.

Hamburg, den 18. Mai 2005
FC St. Pauli – Pressestelle-

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

16.07.2022 13:00
Nürnberg
Nürnberg
23.07.2022 20:30
Hannover
Hannover

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 S04 34 72 - 44 28 65
2 SVW 34 65 - 43 22 63
3 hsv 34 67 - 35 32 60
4 D98 34 71 - 46 25 60
5 FCSP 34 61 - 46 15 57
6 FCH 34 43 - 45 -2 52
7 SCP 34 56 - 44 12 51
8 1. FCN 34 49 - 49 0 51
9 Kiel 34 46 - 54 -8 45
10 F95 34 45 - 42 3 44
11 hsv96 34 35 - 49 -14 42
12 KSC 34 54 - 55 -1 41
13 Rostock 34 41 - 52 -11 41
14 Sandh. 34 42 - 54 -12 41
15 Jahn 34 50 - 51 -1 40
16 SGD 34 33 - 46 -13 32
17 Aue 34 32 - 72 -40 26
18 Ingolstadt 34 30 - 65 -35 21