U19-Spieler Maurice Litka erhält Profi-Vertrag bis 2018

Vertragsunterschrift
Symbolfoto
Der FC St. Pauli hat U19-Spieler Maurice Jerome Litka mit einem Profi-Vertrag ausgestattet und bindet das Nachwuchstalent längerfristig. Der gebürtige Hamburger (*2.1.1996) unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2018.

Litka, der seit 2006 das braun-weiße Trikot trägt, feierte in der laufenden Saison beim Heimspiel gegen den TSV 1860 München sein Profi-Debüt. In der A-Jugend-Bundesliga Nord absolvierte der Mittelfeldspieler vier Partien für die U19 des FC St. Pauli und erzielte dabei zwei Tore für die Braun-Weißen, beim 5:0-Erfolg gegen Eintracht Trier im DFB Junioren-Vereinspokal steuerte der 18-Jährige einen Treffer bei.

Sportdirektor Rachid Azzouzi: „Mit der Vertragsverlängerung von Maurice Litka gehen wir konsequent unseren Weg weiter, die eigenen Talente langfristig an uns zu binden. Er ist Leistungsträger unserer U19 und hat schon sein erstes Spiel bei den Profis in dieser Saison gegen 1860 München absolviert. Damit reden wir nicht nur über eine Durchlässigkeit zur Lizenzmannschaft, sondern wir setzen sie auch um. Neben seinem fussballerischen Talent bringt er auch eine gewisse Schlitzohrigkeit mit. Wir sind froh, ihn bei seiner weiteren Entwicklung begleiten zu können.“

Vizepräsident Jens Duve: „Maurice Litka ist ein hoffnungsvolles Talent. Mit ihm wird sich zukünftig ein weiterer Spieler, der bei uns im Verein ausgebildet wurde, bei den Profis zeigen und beweisen können. Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass unser vor Jahren entwickeltes Nachwuchskonzept erfolgreich umgesetzt wird.“

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 Vorstadt 9 14 20
2 VfB Stuttgart 9 6 20
3 Arminia Bielefeld 9 9 18
4 FC St. Pauli 9 2 13
5 1. FC Nürnberg 9 1 13
6 FC Erzgebirge Aue 9 -1 13
7 SV Sandhausen 9 0 12
8 SpVgg Greuther Fürth 9 -3 12
9 1. FC Heidenheim 9 2 12
10 Hannover 96 9 -4 11
11 VfL Osnabrück 9 1 10
12 Karlsruher SC 9 -3 10
13 SG Dynamo Dresden 9 -6 9
14 VfL Bochum 9 -1 9
15 Jahn Regensburg 9 1 9
16 Darmstadt 98 9 -4 8
17 SV Wehen Wiesbaden 9 -10 8
18 Holstein Kiel 9 -4 8