DFL – Mitglieder – Versammlung spricht sich für Beibehaltung der 50+1 – Regel aus

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) hat sich am Donnerstagnachmittag (22.03.18) in Frankfurt am Main mehrheitlich für eine Grundsatzdebatte unter Beibehaltung der 50+1-Regel ausgesprochen.
Logo der DFLVon den 34 anwesenden stimmberechtigten Clubs hatten 18 dem Antrag unseres FC St. Pauli zugestimmt, vier waren dagegen, neun enthielten sich. Drei Vereine haben sich an der Abstimmung nicht beteiligt. Der Antrag beinhaltet einen „Prozess zur Verbesserung der Rechtssicherheit sowie weitere Überlegungen hinsichtlich geänderter Rahmenbedingungen unter Beibehaltung der 50+1-Regel“.

Der FC St. Pauli fordert ein klares Bekenntnis für 50+1!
Mittwoch, 21. März 2018, 10:15 Uhr
Der Fußball gehört uns allen. Deswegen fordert der FC St. Pauli vor der DFL-Versammlung am Donnerstag (22.03.) den Erhalt der 50+1-Regel.

Andreas Rettig, kaufmännischer Geschäftsführer, unterstreicht ein weiteres Mal die Bedeutung von der 50+1-Regel für den deutschen Fußball: „Wir bekennen uns vorbehaltlos zum Erhalt der jetzigen Regel. Sie sichert das Letztbestimmungsrecht der Vereinsmitglieder und somit die historisch-kulturellen und sozialen Wurzeln. Sie ist das letzte Stoppschild einer immer weiter voranschreitenden Kommerzialisierung. Deren Erhalt ist keine juristische, sondern eine sportpolitische Frage.“
Vereinspräsident Oke Göttlich ergänzt: „Wir sind sehr irritiert, dass die Protagonisten, die ausgerechnet den größten wirtschaftlichen Vorteil aus dem Wegfall von 50+1 haben, am lautesten für die Abschaffung votieren.“
Ohne Wenn und Aber: 50+1 bleibt!

„Das war ein gutes Signal, das von der Sitzung ausging. Ein Lob und Dank gilt dem DFL-Präsidium, das die Versammlung aus unserer Sicht gut moderiert hat. Dennoch müssen wir uns natürlich Gedanken machen, wie wir zukünftig die Regel rechtssicherer machen. Auch dürfen wir die Hände nicht in den Schoss legen und die zukünftige Entwicklung nicht ignorieren“, erklärte FCSP-Geschäftsleiter Andreas Rettig nach der Mitgliederversammlung.
„Wir freuen uns über das Ergebnis. Das ist ein wichtiges Bekenntnis zu 50+1 und ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung. Die heutige Sitzung hat auch gezeigt, dass es sehr sinnvoll ist, Dinge miteinander zu diskutieren“, stellte Präsident Oke Göttlich klar.

Teilen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

31.03.2024 13:30
Paderborn
SC Paderborn 07
06.04.2024 20:30
Karlsruhe
Karlsruher SC
14.04.2024 13:30
SV Elversberg
SV 07 Elversberg
21.04.2024 13:30
Hannover
Hannover 96
26.04.2024 18:30
Hansa Rostock
F.C. Hansa Rostock

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte Aktuelle Form
1 Holstein Kiel 30 60 - 34 26 61 WWWWW
2 FC St. Pauli 30 56 - 33 23 60 WWVVW
3 Fortuna Düsseldorf 30 64 - 35 29 55 WWWWW
4 Vorstadt 30 55 - 42 13 49 WUWUV
5 Karlsruher SC 30 61 - 45 16 46 WUWUW
6 Hannover 96 30 52 - 38 14 45 UWUUV
7 Hertha BSC Berlin 30 62 - 51 11 44 WUWWV
8 SC Paderborn 07 30 46 - 49 -3 43 VVVUW
9 SpVgg Greuther Fürth 30 40 - 43 -3 42 VUVWV
10 SV 07 Elversberg 30 44 - 52 -8 40 VVUWU
11 1. FC Nürnberg 30 38 - 56 -18 37 VUVVV
12 1. FC Magdeburg 30 42 - 46 -4 36 VVUUW
13 FC Schalke 04 30 46 - 56 -10 36 VUUWU
14 Eintracht Braunschweig 30 33 - 41 -8 34 WWVUW
15 SV Wehen Wiesbaden 30 32 - 41 -9 32 VVVVU
16 F.C. Hansa Rostock 30 27 - 50 -23 31 WVWVV
17 1. FC Kaiserslautern 30 46 - 59 -13 30 UVVVU
18 VfL Osnabrück 30 27 - 60 -33 24 VWWVV