Schlagwort: Politik

Di., 18. Januar 2022 / Museum, Politik

VeranstaltungsflyerAm Donnerstag, 27. Januar 2022, findet der Internationale Holocaust-Gedenktag statt. Anlässlich dessen wird es ein Zeitzeugengespräch mit Ivar Buterfas-Frankenthal geben. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr coronabedingt bei YouTube.
Vorab gibt es die Möglichkeit, Blumen und Kränze am Gedenkort auf dem Südkurvenvorplatz niederzulegen.

Wenn ihr euch vorab noch etwas informieren wollt, in der TAZ findet ihr ein Interview mit Ivar Buterfas-Frankenthal aus dem Jahr 2020.
Eine Aufzeichnung mit deutschen und englischen Untertiteln ist nun auf YouTube verfügbar.

Teilen
Mo., 6. Dezember 2021 / Museum, Politik

Update 14.12.: Die Veranstaltung wird durch das Museum auch online live auf youtube gestreamt. Am 16.12.2021 um 19 Uhr (Einlass ab 18:15 Uhr) lädt die Braun-Weiße Hilfe zu einer Infoveranstaltung mit Aiko Kempen ins St. Pauli-Museum unter der Gegengerade des Millerntor-Stadions ein. Wenn das Unsagbare sagbar wird, wenn Worte zu Taten führen und wenn die Sicherheit durch die bedroht ist, die sie „herstellen“ sollen. Aiko Kempen liefert eine kritische Bestandsaufnahme über den Zustand der Polizei. Thema wird die deutsche Polizei und ihr Rassismusproblem sein. Immer wieder werden innerhalb der Polizei rechte Netzwerke aufgedeckt, die im Folgenden dann jeweils als „Einzelfälle“ dargestellt werden. Die Veranstaltung wird als 2G-Veranstaltung durchgeführt. Bitte schützt euch und andere und macht vorher und nachher auch noch einen Schnelltest. Eintritt gegen Spende.

Teilen
Di., 6. Oktober 2020 / Museum

Der „andere Fußball“ beim „etwas anderen Verein“: „100 Jahre Arbeiterfußball – 125 Jahre Arbeitersport“ ist das Motto der neuen Sonderausstellung, die das FC St. Pauli-Museum am Millerntor ab dem 22. Oktober 2020 in Hamburg zeigt.
Besucher*innen erwartet eine Reise in ein fast vergessenes Sport-Universum – und ganz nebenbei die Aufklärung eines weit verbreiteten Missverständnisses über den FC St. Pauli.

„Der FC St. Pauli wird gern als Arbeiterverein bezeichnet“, so Christoph Nagel, Vorstandsmitglied des Betreibervereins 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. und Kurator der aktuellen Dauerausstellung Kiezbeben 2.0. „Das trifft in dieser Form aber nicht zu: Zwar haben im FC St. Pauli viele Arbeiterinnen und Arbeiter Sport getrieben, und noch mehr waren im Publikum. Zur Arbeitersportbewegung gehörten die „Kiezkicker“ jedoch nicht“.

Teilen
Fr., 31. Juli 2020 / Offizielles, Politik

Der FC St. Pauli, die organisierte Fanszene und der Fanladen St. Pauli haben ein gemeinsames Positionspapier verfasst, in dem Reformen im deutschen Profifußball gefordert werden.
Die strukturellen Probleme des Systems wurden nicht durch die Corona-Pandemie verursacht, sondern treten vor diesem Hintergrund nur umso deutlicher zutage. Dass viele Vereine in dieser Krise in existenzielle Nöte geraten sind, muss eine Warnung sein und gleichzeitig Anlass für umfassende Veränderungen. Unkontrollierte Geldzuflüsse in das System Profifußball lösen die bestehenden Probleme nicht, sondern sind vielmehr in vielen Fällen ursächlich dafür.

Darüber hinaus zeigt sich in der Krise einmal mehr der Vertrauensverlust des Sports bei Fans und Öffentlichkeit, die ihm in seiner professionellen Ausprägung häufig auch zu Recht mit Argwohn und Skepsis begegnen. Das ist nicht nur durch die oftmals fehlende „Bodenhaftung“ zu erklären, sondern auch durch den Umstand, dass die Fans als diejenigen, die den Sport mit Leben und Bedeutung füllen und letztlich auch die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolgs darstellen, von echter Teilhabe und Mitbestimmung in aller Regel ausgeschlossen sind.

Daher setzt sich der FC St. Pauli gemeinsam mit seiner organisierten Fanszene dafür ein, einen fairen Wettbewerb und nachhaltiges Wirtschaften im deutschen Profifußball zu implementieren und ebenso zur Grundlage des gemeinsamen Handelns in der DFL zu machen wie auch eine transparente demokratische Kultur, die den Fans einen festen Platz am Tisch einräumt.

Teilen
Do., 12. März 2020 / Offizielles, Politik

Eigentlich war nun schon seit einigen Tagen klar, dass es so kommen wird (da das Gesundheitsamt eine Presse-Vorabinfo rausgab, bevor sie es entsprechend dann auch beschlossen haben), und ich halte es auch für richtig: Das Heimspiel gegen Nürnberg ist soeben zu einem Geisterspiel erklärt worden. Wobei – für richtig halte ich es insofern, dass eben Ansteckungsgefahren minimiert werden sollen. Sinnvoller und richtiger fände ich jedoch eine Verschiebung der Spiele, oder von mir aus auch eine Absage der restlichen Spieltage, da bin ich mehr auf der emotionalen Seite von Tim vom Millernton als bei den juristischen Gedanken vom MagischerFCBlog, aber lesenswert und informativ sind beide Berichte zu dem Thema allemal, um sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ich werde mir dann wohl am Sonntag die (dieses Mal frei empfangbare) Sky – Konferenz auf Sky Sport News HD geben – idealerweise natürlich in Verbindung mit dem AFM-Radio, was dann wohl anhand der Sky-Bilder die Spielbeschreibung einsprechen wird.

Wie auch immer – bleibt gesund!

Teilen

Spiele

23.04.2022 20:30
Darmstadt
Darmstadt
29.04.2022 18:30
Nürnberg
Nürnberg
07.05.2022 20:30
Schalke
Schalke
15.05.2022 15:30
Düsseldorf
Düsseldorf

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 S04 34 72 - 44 28 65
2 SVW 34 65 - 43 22 63
3 hsv 34 67 - 35 32 60
4 D98 34 71 - 46 25 60
5 FCSP 34 61 - 46 15 57
6 FCH 34 43 - 45 -2 52
7 SCP 34 56 - 44 12 51
8 1. FCN 34 49 - 49 0 51
9 Kiel 34 46 - 54 -8 45
10 F95 34 45 - 42 3 44
11 hsv96 34 35 - 49 -14 42
12 KSC 34 54 - 55 -1 41
13 Rostock 34 41 - 52 -11 41
14 Sandh. 34 42 - 54 -12 41
15 Jahn 34 50 - 51 -1 40
16 SGD 34 33 - 46 -13 32
17 Aue 34 32 - 72 -40 26
18 Ingolstadt 34 30 - 65 -35 21