FC St. Pauli und Fanszene bilden Arbeitskreis zum Thema Flüchtlingshilfe

Die Unterbringung von geflüchteten Menschen in der Messehalle und somit in unmittelbarer Nähe zum Stadion ist beendet, das Thema als solches aber noch lange nicht und hat weiterhin höchste Priorität beim FC St. Pauli. Erreicht werden soll eine dauerhafte und sinnvolle Unterstützung der bereits etablierten Hilfsprojekte für geflüchtete Menschen in Hamburg.

Der Verein und seine Fans, Mitglieder, Spieler und Angestellten, genauso wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von angeschlossenen Unternehmen und Firmen, sowie Sponsoren und Partner können gemeinsam viel erreichen, wenn alle an einem Strang ziehen. Deswegen organisieren sich ab sofort unter dem Dach FC St. Pauli Verein und Fanszene, um aktive Flüchtlingshilfe voranzutreiben und die gemeinsame Kraft des FC St. Pauli zu nutzen.

Wir rufen alle Fans, Sympathisanten und Sponsoren, die helfen möchten, auf, sich unserem Engagement anzuschließen.
 Wir werden kurzfristig die Arbeit von „Refugees Welcome 20357“ mit Geld- und Sachspenden unterstützen. Erste Gelder, u.a. aus dem vor drei Wochen gestarteten Soli-Schalverkauf, sind bereits avisiert.

Dringend benötigt wird derzeit Geld für winterfeste Zelte, in denen die bereits seit Sommer etablierte Kinderbetreuung weiter durchgeführt werden kann. Diese Zelte werden aber auch genutzt werden, um medizinische Versorgung blickdicht gewährleisten zu können. Darüber hinaus wird aus den Geldern eine kostenlose Rechtsberatung für Geflüchtete durch AnwältInnen in den Fanräumen finanziert. Auch zur Kleiderkammer Messehalle besteht enger Kontakt.


Wir möchten alle St. Paulianerinnen und St. Paulianer motivieren, uns dabei zu unterstützen und gemeinsam das Thema Hilfe und Integration zu intensivieren. Unter der neu eingerichteten Adresse refugees@fcstpauli.com wird Hilfe koordiniert und weitergeleitet. Wenn Ihr also Soli-Partys zugunsten der Geflüchteten plant oder Ideen für andere Aktionen, die Geld- und/oder Sachspenden generieren habt, oder wenn sich Unternehmen engagieren wollen, kontaktiert uns über diese Mailadresse.

Refugees Welcome - Schal. Foto: fcstpauli.com
Refugees Welcome – Schal. Foto: fcstpauli.com
Spenden erbitten wir auf das Konto des FC St. Pauli:

M.M. Warburg Bank
BIC: WB WC DE HH XXX
IBAN: DE74 2012 0100 1002 4274 97

Bereits heute stehen rund 30.000 Euro aus dem Testspiel gegen Borussia Dortmund und dem Schalverkauf zur Verfügung. Diese Gelder werden zeitnah ausgezahlt.

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 VfB Stuttgart 6 4 14
2 Vorstadt 5 10 13
3 Arminia Bielefeld 6 6 12
4 SpVgg Greuther Fürth 6 4 12
5 SV Sandhausen 6 2 10
6 FC Erzgebirge Aue 6 0 9
7 VfL Osnabrück 6 4 9
8 1. FC Heidenheim 6 2 8
9 1. FC Nürnberg 6 -3 8
10 Karlsruher SC 6 -3 7
11 SG Dynamo Dresden 6 -2 6
12 Darmstadt 98 6 -3 6
13 FC St. Pauli 5 -2 5
14 Jahn Regensburg 6 1 5
15 Hannover 96 6 -3 5
16 Holstein Kiel 6 -5 5
17 VfL Bochum 6 -2 4
18 SV Wehen Wiesbaden 6 -10 2