Andre Trulsen wird neuer Co-Trainer beim FC St. Pauli

Der FC St. Pauli einigte sich mit seinem langjährigen Ex-Profi Andre Trulsen auf eine Zusammenarbeit ab dem 01.07.2004 als Co-Trainer für die Regionalliga-Mannschaft (bis zum 30.06.2006).

Andre Trulsen hat von 1988 bis 2002 in der 1. Bundesliga 208 Spiele für den FC St. Pauli (2. Bundesliga: 141 Spiele) und den 1. FC Köln bestritten und in den letzten zwei Jahren bei Holstein Kiel seine ersten Erfahrungen im Trainerstab gemacht.
Der derzeitige Co-Trainer Dirk Zander wird auf eigenen Wunsch wieder in den Nachwuchsbereich des FC St. Pauli zurück kehren und dort als Nachwuchskoordinator tätig sein.

„Wir freuen uns, dass wir mit Andre Trulsen wieder einen sehr erfahrenen Ex-Spieler für eine Tätigkeit im FC St. Pauli gewinnen konnten“, so FC St. Pauli Präsident Corny Littmann. „Das Team um Cheftrainer Andreas Bergmann wird so weiter verstärkt und Dirk Zander kann die erfolgreiche und wichtige Arbeit im Nachwuchsbereich weiter betreuen.“
Hamburg, den 11. Mai 2004
FC St. Pauli Pressestelle

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

19.05.2024 15:30
Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte Aktuelle Form
1 FC St. Pauli 34 62 - 36 26 69 WWVWW
2 Holstein Kiel 34 65 - 39 26 68 WVWUW
3 Fortuna Düsseldorf 34 72 - 40 32 63 WUWUW
4 Vorstadt 34 64 - 44 20 58 VWWVW
5 Karlsruher SC 34 68 - 48 20 55 WWWVW
6 Hannover 96 34 59 - 44 15 52 VUWWV
7 SC Paderborn 07 34 54 - 54 0 52 WWVWW
8 SpVgg Greuther Fürth 34 50 - 49 1 50 VWUUW
9 Hertha BSC Berlin 34 69 - 59 10 48 VUVWV
10 FC Schalke 04 34 53 - 60 -7 43 UUWWV
11 SV 07 Elversberg 34 49 - 63 -14 43 UVWVV
12 1. FC Nürnberg 34 43 - 64 -21 40 VVVWV
13 1. FC Kaiserslautern 34 59 - 64 -5 39 UWWVW
14 1. FC Magdeburg 34 46 - 54 -8 38 WUVUV
15 Eintracht Braunschweig 34 37 - 53 -16 38 WVUWV
16 SV Wehen Wiesbaden 34 36 - 50 -14 32 UVVVV
17 F.C. Hansa Rostock 34 30 - 57 -27 31 VVVVV
18 VfL Osnabrück 34 31 - 69 -38 28 VUVVW