FC St. Pauli geht gegen Schwarzhändler vor

31. Januar 2006 | Von | Kategorie: Offizielles, Tickets

Weil bereits jetzt „Fans“ ihre noch nicht erhaltene Karte bei Ebay zu Festpreisen anbieten, wird der Verein versuchen den Schwarzhandel und den Vertrieb über Ebay zu unterbinden. Dauerkarten-Besitzer und Mitglieder, die ihre Tickets im Vorfeld bei Ebay anbieten, wird nach Möglichkeit das Vorkaufsrecht entzogen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Klubs beinhalten, dass ein Weiterverkauf zu einem Preis über dem Verkaufspreis untersagt ist. Der Verein wird alles rechtlich Mögliche und vom Aufwand gerechtfertigte tun, gegen diese „Fans“ vorzugehen.
Christian Bönig – Pressesprecher

5 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Aha, der Verein wird dagegen vorgehen?
    Dann guckt mal bei ebay rein, konnte ich bis jetzt noch nichts von bemerken.

  2. Vor den letzten Spielen tauchen auch wieder vorm Stadion die
    Ticketverkäufer auf.Südkurve 25,-E
    Nordkurve 45 ,-€
    kann man die nicht mal verkloppen.
    Es sind immer die gleichen Verkäufer

  3. Mach doch.

  4. Diese Woche wäre auch eine tolle Gelegenheit gewesen, die Preise für die Karten fürs kommende Wochenende waren…. horrend.

  5. Mir gehen diese Schwarzhändler voll auf die Nüsse… Wenn man nich dk Inhaber ist, hat man es echt nur unnötig schwer an Karten zu kommen… Hoffen wir mal, das der Verein hart gegen diese Händler vorgeht. Vorkaufsrecht entziehen fänd ich gut! Solche Leute sind nicht besser als die vordrängler bei dem Südkurvendauerkartenanstehen und gehören daher nicht ins Stadion.

Schreibe einen Kommentar