Teilöffnung des Millerntor-Stadions zum Heimspiel gegen Heidenheim

Moin, zum Heidenheimspiel dürfen 2.226 Zuschauer dem Heimspiel beiwohnen, diese müssen in jedem Fall ein neues Ticket für 15 EUR erwerben. Bitte verzichtet so lange, bis wieder alle Zuschauer ins Millerntor dürfen, aus Solidaritätsgründen und um keine wie auch immer geartete „Normalität“ vorzutäuschen auf optische Supportmittel – eine „Normalität“ existiert erst, wenn wieder alle 29.546 Zuschauer die Heimspiele besuchen dürfen – inklusive der Gästefans. Viele eurer Mitfans werden keine Zugangsmöglichkeit zum Stadion haben, viele werden vielleicht auch aus persönlichen Gründen zum jetzigen Zeitpunkt auf einen Stadionbesuch verzichten wollen. Gerade denjenigen, welche jedoch gerne möchten, für die aber aufgrund der geringen Kapazität ein Stadionbesuch nicht möglich ist, werden „bunte Fernsehbilder mit St. Pauli-Fahnen, Bannern, Doppelhaltern“ etc. gerade nur sehr schwer erträglich sein. Seid solidarisch denen gegenüber und verzichtet, bis wieder alle ins Stadion dürfen auf optische Stilmittel und seid euch vor allem eurer Verantwortung bewusst, die ihr als Stadionbesucher haben werdet – damit möglichst bald wieder alle von uns ins Stadion können.


Weitere Gedanken dazu bspw. beim Millernton.

Im Folgenden einige organisatorische Infos über den Ablauf des Spieltages vom Verein:

Nachdem Vertreter der 16 Bundesländer am Dienstag (15.9.) beschlossen haben, dass bei Fußballveranstaltungen bis zu 20 Prozent der Zuschauer*innen zugelassen werden können, freuen wir uns, dass wir am Mittwoch (23.9.) nun auch seitens der Hamburger Behörden die offizielle Erlaubnis erhalten haben, zum ersten Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Sonntag (27.9., 13:30 Uhr) mit einer Teilöffnung für Zuschauer*innen starten zu können. Durch die Anpassung der Eindämmungsverordnung und nachdem mit dem Gesundheitsamt unser Schutz- und Hygienekonzept abgestimmt wurde, können wir am kommenden Heimspiel gegen Heidenheim 2.226 Besucher*innen im Millerntor-Stadion begrüßen.

Das Millerntor-Stadion fasst bis zu 29.546 Besucher*innen. Demnach wären bei einer Zulassung von 20 Prozent gut 5.900 Zuschauer*innen möglich. Jedoch haben sich der FC St. Pauli und das Gesundheitsamt Hamburg Mitte auf Basis des Schutz- und Hygienekonzeptes vom FC St. Pauli darauf verständigt, nicht mit dem maximal Möglichen zu starten, sondern im Sinne des Gesundheitsschutzes sinnvolle Maßnahmen festzulegen, aufgrund derer sich dann eine Anzahl von maximalen Besuchenden ergibt.

Unter anderem werden zum ersten Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim nur Einzelsitzplätze mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander verkauft. Daraus ergibt sich unter anderem die nun zugelassene Zuschauerzahl von maximal 2.226. Ob und in welcher Weise das gesteigert werden kann, werden wir nach dem Heimspiel gegen Heidenheim analysieren. Geplant ist eine schrittweise Steigerung, immer im Verhältnis zu den gegebenen Rahmenbedingungen und der pandemischen Entwicklung. Nach wie vor hat der Schutz der Gesundheit oberste Priorität.

In den vergangenen Tagen gab es in den Medien bereits diverse Wasserstands- und Vollzugsmeldungen, Dementis und Spekulationen. Ebenso wie auf dem Transfermarkt galt für uns jedoch die Devise: Wir verkünden erst dann etwas, wenn die Tinte unter dem Vertrag trocken ist. Dies ist nun eingetreten. Aber natürlich sind bereits im Hintergrund alle Vorbereitungen für die Teilzulassung auf Hochtouren gelaufen. So haben wir uns bereits Gedanken gemacht, wie die Tickets vergeben werden können. Wir bitten hier schon im Vorfeld um Verständnis, dass es aufgrund der Kürze der Zeit, der strengen Vorgaben und des verhältnismäßig geringen Kartenkontingents zu einem eingeschränkten Vergabeverfahren kommen wird.

Wir sind uns bewusst, dass wir nicht alle Interessen berücksichtigen können. Zugleich wollen wir unser erstes Heimspiel mit Zuschauern*innen seit März nutzen, um zu zeigen, dass wir verantwortungsvoll mit der Situation umgehen können und ein sicherer Stadionbesuch möglich ist. Wir werden selbstverständlich für die dann folgenden Heimspiele die Ticketabwicklung weiterentwickeln.

Zum Thema der Teilöffnung des Stadions haben wir eine Umfrage unter unseren Dauerkarten-Inhaber*innen durchgeführt. Aus der Umfrage geht unter anderem hervor, dass sich 56 Prozent der Umfrageteilnehmenden eine Rückkehr mit Auflagen als Zuschauer*in vorstellen können. 31 Prozent stehen dagegen einer Teilrückkehr negativ gegenüber, während die verbleibenden 13 Prozent aus vorsorglichen Gründen von einem Stadionbesuch absehen wollen. Wir respektieren alle drei Standpunkte, haben uns aber im Sinne der Mehrheit für eine Teilöffnung entschieden. Dies auch im Glauben daran, dass das der Weg ist, der uns auf Dauer eine weitere Kapazitätssteigerung ermöglicht, und somit dann immer mehr Fans ins Stadion zurückkehren können.

Geplanter Ablauf der Ticketvergabe

Entsprechend werden wir nun erneut eine Umfrage unter allen Dauerkarteninhaber*innen durchführen, mit der man sich für ein Ticket bewerben kann.

Wenngleich es einige gibt, die von einem Spielbesuch absehen wollen, rechnen wir mit mehr Rückmeldungen als Tickets zur Verfügung stehen. Daher werden wir in diesem Fall die Tickets verlosen. An der Verlosung können also alle Dauerkarten- und Jahreskarteninhaber*innen, egal ob Steh- oder Sitzplatz oder Dauerkarteninhaber*innen mit einem Platz für Menschen mit Behinderung teilnehmen, allerdings nur einmal, auch wenn man im Besitz von mehreren Dauerkarten ist. Bezüglich der Tickets für Menschen mit Behinderung werden wir uns auch mit der Behindertenfanbetreuung abstimmen. Anschließend werden alle informiert, die ein Ticket zugelost bekommen. Danach wird es möglich sein, mit seinen Zugangsdaten für den Ticket Online-Shop dieses Ticket zu buchen.

Zeitablauf

  1. Alle Dauerkarten- und Jahreskarteninhaber*innen erhalten umgehend eine E-Mail mit Informationen und dem Hinweis zur Umfrage, sofern die Daten bei uns hinterlegt sind.
  2. Die Umfrage startet entsprechend sofort und läuft bis Donnerstag (24.9.) um 10 Uhr.
  3. Am Donnerstag (24.9.) erhalten alle, die ausgelost wurden, im Laufe des Tages eine Zusage mit der Info, dass Tickets gebucht werden können.
  4. Am Freitag (25.9.) ist dann der Kauf der Karten freigeschaltet. Dieser startet um 10 Uhr und Tickets können bis Sonnabend (26.9.) um 10 Uhr gebucht werden.

Voraussetzung für den Ticketerwerb

Wie eingangs erwähnt sind wir aufgrund der Kürze der Zeit, den strengen Vorgaben und des verhältnismäßig geringen Kartenkontingents darauf angewiesen, klare Vorgaben für den Ticketerwerb zu machen und können leider nicht auf alles Rücksicht nehmen. Entsprechend gelten unter anderem folgende Vorgaben:

  • Ticketbewerbung nur für diejenigen, die im Besitz einer Dauer- oder Jahreskarte sind.
  • Man besitzt bereits einen Zugang zum Online-Shop. (Wir werden es leider in der Kürze nicht schaffen, weitere Zugänge für den Online-Shop freizuschalten. Wir arbeiten natürlich daran, dem bei nachfolgenden Spielen wieder nachzukommen).
  • Ticketkäufer*in muss Ticketnutzer sein. Eine Weitergabe ist nicht möglich (Kontrolle von Ticket und Personalausweis beim Einlass).
  • Einhaltung sämtlicher Hygienevorgaben (u.a. Mund-Nase-Schutz und Abstandseinhaltung).
  • Am Spieltag keine Krankheitssymptome (Husten, Fieber, Erkältung o.ä.).
  • Es gibt nur digitale Tickets (Smartphone oder Print@home), die entsprechend genutzt werden können.

Des Weiteren bitten wir zu beachten, dass der Spielbesuch auch in weiteren Punkten nicht einem „normalen“ Spielbesuch gleichen wird. So bleiben beispielsweise die Catering-Stände im Stadion geschlossen. Es wird nur ein stark eingeschränktes Catering-Angebot als mobiler Verkauf mit Platzbedienung geben. Auch alle anderen Einrichtungen wie Clubheim und Fan-Shop bleiben geschlossen. Die meiste Zeit muss auf den Plätzen verbracht werden. Auf Sitzplätzen ist das Stehen untersagt. Die Umläufe sind keine Aufenthaltsorte und nur für die notwendigen Wege (Ein- und Auslass sowie Entsorgung) vorgesehen.

Alle weiteren Informationen erhalten die Dauer- und Jahreskarteninhaber*innen per E-Mail.

Kosten und Ticketrückerstattung

Alle Dauer- und Jahreskarteninhaber*innen haben unabhängig davon, ob sie für das erste Spiel ein Ticket erhalten, einen Rückerstattungsanspruch. Dieser kann wie in der abgelaufenen Saison eingelöst werden. Auch hierzu gibt es noch mal eine gesonderte Information. Entsprechend müssen die zugelosten Tickets erworben werden. Alle Tickets kosten für alle Bereiche 15 Euro. Wir bitten auch hier um Verständnis, dass dies technisch in der Kürze der Zeit nicht anders gelöst werden kann. Nach dem Spiel gegen Heidenheim werden wir alle Vergabeprozesse analysieren und schauen, was wir besser machen können. Wenn noch nicht 14 Tage später beim Heimspiel gegen Nürnberg (19.10.2020) so versuchen wir ab dem Heimspiel gegen den Karlsruher SC (08.11.2020) wieder feste Abläufe zu etablieren, soweit das die pandemische Entwicklung zulässt. Alles immer unter dem Gesichtspunkt des Gesundheitsschutzes.

Euer Servicecenter

Auf fcstpauli.com gibt es zu der Thematik auch noch ein Interview von Bernd von Geldern, Geschäftsleiter Vertrieb beim FC St. Pauli.
Foto: Tim Ecksteen via Twitter.

Teilen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

18-09-2020 18:30
Vorstadt
Vorstadt
Düsseldorf
Düsseldorf
18-09-2020 18:30
Regensburg
Regensburg
Nürnberg
Nürnberg
19-09-2020 13:00
Hannover
Hannover
Karlsruhe
Karlsruhe
19-09-2020 13:00
Sandhausen
Sandhausen
Darmstadt
Darmstadt
19-09-2020 13:00
Würzburg
Würzburg
Erzgebirge
Erzgebirge
20-09-2020 13:30
Heidenheim
Heidenheim
Braunschweig
Braunschweig
20-09-2020 13:30
Fürth
Fürth
Osnabrück
Osnabrück
20-09-2020 13:30
Holstein
Holstein
Paderborn
Paderborn
21-09-2020 20:30
Bochum
Bochum
St. Pauli

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 hsv 5 13 - 5 8 15
2 Kiel 5 6 - 4 2 10
3 hsv96 5 10 - 4 6 9
4 Jahn 5 7 - 3 4 9
5 VfL B. 5 6 - 4 2 8
6 Aue 5 6 - 7 -1 7
7 Sandh. 5 5 - 7 -2 7
8 FCSP 5 10 - 9 1 6
9 Fürth 5 7 - 6 1 6
10 Osnab. 4 4 - 3 1 6
11 1. FCN 5 7 - 7 0 6
12 D98 4 7 - 7 0 5
13 FCH 5 6 - 7 -1 5
14 SCP 5 5 - 6 -1 5
15 KSC 5 4 - 5 -1 4
16 F95 5 5 - 9 -4 4
17 BTSV 5 3 - 10 -7 4
18 Kickers 5 3 - 11 -8 1