Heute ab 19 Uhr: FC St. Pauli-Museum veranstaltet Online-Talk zum Internationalen Frauentag

„Frauenfußball gibt es nicht“: Unter diesem Motto veranstaltet das FC St. Pauli-Museum am heutigen Montag (08.03.2021) ab 19 Uhr eine Online-Talkrunde mit ehemaligen und aktiven Fußballerinnen aus dem Umfeld des FC St. Pauli. Anlass ist der Internationale Frauentag 2021. Die kostenlose Veranstaltung wird live über die Facebookseite des Museums und seines Trägervereins 1910 e.V. übertragen, ein Account bei Facebook wird nicht benötigt.

Die Teilnehmerinnen der Talkrunde, Nico Appel, Barbara Klawun, Hagar Groeteke und Inga Schlegel, blicken gemeinsam auf 30 Jahre weibliche Fußballgeschichte am Millerntor zurück und diskutieren den Status quo: Was hat sich seit den 1990ern für Frauen und Mädchen beim FC St. Pauli verändert? Welche Kontinuitäten gibt es im Umgang mit Fußball spielenden Frauen? Und was muss sich für einen gleichberechtigten Zugang zum Fußball in Zukunft ändern?

Frauen und Mädchen, die beim FC St. Pauli Fußball spielen wollten, sahen sich lange Zeit mit dem Problem konfrontiert, dass der Verein sie eigentlich gar nicht haben wollte. Statt Unterstützung erlebten sie bei der ersten Gründung einer Frauenabteilung im Jahr 1970 wie auch beim zweiten Anlauf 1990 vielfach Ignoranz, Schikane und offene Ablehnung.

Es ist dem Kampfgeist und Durchhaltevermögen der Fußballerinnen am Millerntor zu verdanken, dass die Frauen- und Mädchenabteilung heute ein fester Bestandteil des Fußballs beim FC St. Pauli ist – auch wenn längst noch nicht alle Schlachten geschlagen sind. Im Gegensatz zur Historie der männlichen Profis ist die weibliche Fußballgeschichte des FC St. Pauli bislang nur unvollständig und unsystematisch aufgearbeitet worden.

Hier sieht sich das FC St. Pauli-Museum in der Pflicht. Die Talk-Runde zum Internationalen Frauentag ist ein erster Schritt hin zu einer umfassenden Aufarbeitung des Themenkomplexes „Frauen und Fußball beim FC St. Pauli“.

Nico Appel ist seit 24 Jahren Mitglied in der Frauen- und Mädchenfußballabteilung des FC St. Pauli und eine von fünf weiblichen Coaches des FC Lampedusa St. Pauli.
Barbara Klawun ist Mitgründerin und ehemaliges Vorstandsmitglied der Frauen- und Mädchenfußballabteilung des FC St. Pauli. Sie war außerdem viele Jahre bei Altona 93 als Trainerin, Jugendleiterin, Ehrenrätin und Vorstandsmitglied aktiv. Heute ist sie Teil der Coaching Crew des FC Lampedusa St Pauli.
Hagar Groeteke ist Mitgründerin der Frauenabteilung des FC St. Pauli, Teil der Crew des FC St. Pauli-Museums, ehemalige Hafenstraßenbewohnerin und (wie Nico und Barbara) Coach beim FC Lampedusa St. Pauli.
Inga Schlegel ist stellvertretende Abteilungsleiterin der Frauen- und Mädchenfußballabteilung des FC St. Pauli sowie Kapitänin der 2. Frauen des FC St. Pauli.

Das FC St. Pauli-Museum befindet sich im Erdgeschoss der Gegengerade (Osttribüne) des Millerntor-Stadions. Im Januar 2020 eröffnete es nach achtjähriger Aufbauarbeit seine Dauerausstellung KIEZBEBEN 2.0. Sein Trägerverein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. wurde 2012 von Fans und Mitgliedern des FC St. Pauli gegründet.
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ist das FC St. Pauli-Museum derzeit geschlossen, bleibt aber dennoch aktiv.
Besucheradresse: Heiligengeistfeld 1, 20359 Hamburg
www.fcstpauli-museum.de

Foto: Jure Erzen/Delo

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

26.04.2024 18:30
Hansa Rostock
F.C. Hansa Rostock
03.05.2024 18:30
Vorstadt
Vorstadt
12.05.2024 13:30
Osnabrück
VfL Osnabrück
19.05.2024 15:30
Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte Aktuelle Form
1 FC St. Pauli 34 62 - 36 26 69 WWVWW
2 Holstein Kiel 34 65 - 39 26 68 WVWUW
3 Fortuna Düsseldorf 34 72 - 40 32 63 WUWUW
4 Vorstadt 34 64 - 44 20 58 VWWVW
5 Karlsruher SC 34 68 - 48 20 55 WWWVW
6 Hannover 96 34 59 - 44 15 52 VUWWV
7 SC Paderborn 07 34 54 - 54 0 52 WWVWW
8 SpVgg Greuther Fürth 34 50 - 49 1 50 VWUUW
9 Hertha BSC Berlin 34 69 - 59 10 48 VUVWV
10 FC Schalke 04 34 53 - 60 -7 43 UUWWV
11 SV 07 Elversberg 34 49 - 63 -14 43 UVWVV
12 1. FC Nürnberg 34 43 - 64 -21 40 VVVWV
13 1. FC Kaiserslautern 34 59 - 64 -5 39 UWWVW
14 1. FC Magdeburg 34 46 - 54 -8 38 WUVUV
15 Eintracht Braunschweig 34 37 - 53 -16 38 WVUWV
16 SV Wehen Wiesbaden 34 36 - 50 -14 32 UVVVV
17 F.C. Hansa Rostock 34 30 - 57 -27 31 VVVVV
18 VfL Osnabrück 34 31 - 69 -38 28 VUVVW