Dennis Daube wechselt am Saisonende zu Union Berlin

Der FC St. Pauli und Dennis Daube gehen ab Sommer getrennte Wege. Der Mittelfeldspieler informierte Sportchef Thomas Meggle darüber, dass er seinen Vertrag bei den Braun-Weißen nicht verlängern und zum Ligakonkurrenten Union Berlin wechseln wird. Daube hatte in dieser Saison (bis einschliesslich 29. Spieltag) 27 Einsätze (davon 15 über die vollen 90 Minuten), wurde fünf mal ein- und sieben mal ausgewechselt und erzielte dabei zwei Tore und bereitete sechs weitere vor.

Portraitfoto Dennis Daube
Dennis Daube
Bei den Köpenickern unterschrieb der 25-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. „Wir bedauern die Entscheidung von Dennis sehr, müssen sie aber respektieren. Wir hätten sehr gerne mit ihm verlängert und haben ihm das auch sehr frühzeitig signalisiert. Dennis hat mir aber mitgeteilt, dass er nach den vielen Jahren bei uns eine Luftveränderung möchte und sich für einen Wechsel entschieden hat“, erklärte Sportchef Thomas Meggle.

Dennis Daube sagte zu seinem bevorstehenden Wechsel: „Es steht außer Frage, dass der FC. St. Pauli, für den ich elf Jahre gespielt habe, ein ganz besonderer Verein für mich ist und auch bleiben wird. Deshalb gilt derzeit meine volle Konzentration den noch verbleibenden Spielen, um mit
der Mannschaft die Klasse zu halten. Danach ist es Zeit, mich woanders zu beweisen und das will ich bei Union tun.“

Dennis Daube hat für die Profis des FC St. Pauli bislang in der 1. und 2. Bundesliga 106 Spiele bestritten und vier Tore erzielt.

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 Vorstadt 9 14 20
2 VfB Stuttgart 9 6 20
3 Arminia Bielefeld 9 9 18
4 FC St. Pauli 9 2 13
5 1. FC Nürnberg 9 1 13
6 FC Erzgebirge Aue 9 -1 13
7 SV Sandhausen 9 0 12
8 SpVgg Greuther Fürth 9 -3 12
9 1. FC Heidenheim 9 2 12
10 Hannover 96 9 -4 11
11 VfL Osnabrück 9 1 10
12 Karlsruher SC 9 -3 10
13 SG Dynamo Dresden 9 -6 9
14 VfL Bochum 9 -1 9
15 Jahn Regensburg 9 1 9
16 Darmstadt 98 9 -4 8
17 SV Wehen Wiesbaden 9 -10 8
18 Holstein Kiel 9 -4 8