FC St. Pauli verpflichtet Loïc Favé als Co-Trainer

Der FC St. Pauli treibt seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit weiter voran. Loïc Favé wechselt aus dem Nachwuchsbereich des Eimsbütteler TV als Co-Trainer der Lizenzmannschaft zu den Braun-Weißen. Sportchef Andreas Bornemann und der 27-Jährige einigten sich auf ein bis zum 30. Juni 2022 gültiges Arbeitspapier.
Favé besitzt die Fußball A-Lizenz. Seine Trainerlaufbahn begann er beim ETV, wo er zuletzt als Fußball-Jugendkoordinator und Trainer des A-Jugend-Teams fungierte, mit dem ihm der Aufstieg in die U19-Bundesliga gelang.

Sportchef Andreas Bornemann: „Ich freue mich über die Entscheidung von Timo Schultz, ein Stück weit neue Wege zu beschreiten und einen jungen, ehrgeizigen und innovativen Trainer in sein Team zu holen. Loïcs Arbeit im Jugendbereich des ETV spricht ohnehin für sich. Ein großer Dank gilt den Verantwortlichen beim ETV, die durch ihr Entgegenkommen ihm und uns diesen Schritt ermöglicht haben.“

Cheftrainer Timo Schultz: „Ich kenne Loïc schon länger und wir hatten auch immer wieder im Rahmen unserer Arbeit Berührungspunkte. Nach seiner erfolgreichen Arbeit im Jugendbereich ist er bereit für den nächsten Schritt in seiner Entwicklung. Er bringt viele innovative Ideen und einen frischen Blick auf den Fußball mit. Das wird unsere tägliche Trainingsarbeit bereichern.“

Co-Trainer Loïc Favé: „Als gebürtiger Hamburger ist es für mich eine tolle Chance, in meiner Heimatstadt den Sprung in den Profibereich vollziehen zu können. Ich freue mich sehr auf die Aufgabe bei so einem traditionsreichen Verein wie dem FC St. Pauli, der mit seinen Fans und der Infrastruktur tolle Möglichkeiten bietet. Ich möchte mich als Trainer, aber vor allem die Mannschaft weiterentwickeln.“

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 Bielef. 34 65 - 30 35 68
2 VfB 34 62 - 41 21 58
3 FCH 34 45 - 36 9 55
4 hsv 34 62 - 46 16 54
5 D98 34 48 - 43 5 52
6 hsv96 34 54 - 49 5 48
7 VfL B. 34 52 - 48 4 47
8 Aue 34 44 - 48 -4 45
9 Fürth 34 46 - 43 3 45
10 Sandh. 34 43 - 45 -2 43
11 Kiel 34 53 - 56 -3 43
12 Jahn 34 47 - 55 -8 41
13 Osnab. 34 46 - 48 -2 40
14 FCSP 34 41 - 50 -9 39
15 1. FCN 34 45 - 58 -13 37
16 Wehen 34 44 - 63 -19 35
17 KSC 34 43 - 55 -12 35
18 SGD 34 32 - 58 -26 32