Meggle für ein Spiel gesperrt, Ludwig, Rothenbach und Trojan wieder im Training

2. Oktober 2007 | Von | Kategorie: Visite

Der Kontrollausschuss des DFB hat Thomas Meggle am Montag für ein Spiel gesperrt. Meggle hatte im Spiel gegen den VfL Osnabrück in der 35. Minute nach einer Notbremse die rote Karte gesehen.
In der ergänzenden Begründung ist von einem unsportlicheren Verhalten der leichteren Art die Rede, das Urteil entspricht der vorgesehen Mindestsperre. Der FC St. Pauli und der Spieler haben dem Urteil bereits zugestimmt. Teamchef Holger Stanislawski sagte am Montag: Ehrlich gesagt, hatte ich mit zwei Spielen Pause für Meggi gerechnet, dementsprechend müssen wir uns beim DFB für die geringe Strafe bedanken. Aber es war ja auch nicht wirklich ein böses Foulspiel von ihm.

Alexander Ludwig (Erkältung), Carsten Rothenbach (Hüftprobleme) und Filip Trojan (Innenbanddehnung im Knie) kehrten am Montagmorgen wieder zurück ins Mannschaftstraining und konnte die Einheiten vollständig absolvieren. Kapitän Fabio Morena hingegen musste sich mit Lauftraining begnügen. Ihm macht weiterhin eine Entzündung des Gleitgewebes der Achillessehne am rechten Fuß zu schaffen. Wann Morena wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird, ist noch ungewiss. Einen trainingsfreien Tag durften sich Torhüter Timo Reus und Abwehrspieler Jeremy Karikari gönnen, da beide am gestrigen Sonntag beim Spiel der U23-Mannschaft in Lübeck im Einsatz waren.

Schreibe einen Kommentar