Monat: Juli 2020

Fr., 31. Juli 2020 / Transfer, Verträge

Der FC St. Pauli verpflichtet Daniel-Kofi Kyereh. Der 24-Jährige, dessen Vertrag beim Zweitligaabsteiger SV Wehen Wiesbaden ausgelaufen war, unterschrieb beim FC St. Pauli einen Dreijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2023. In seiner Jugend spielte Kyereh zunächst für den VfL Wolfsburg und den TSV Havelse, ehe er im Juli 2018 zum SV Wehen Wiesbaden wechselte. Bei den Hessen hatte der Angreifer in seiner ersten Saison mit 15 Toren und 5 Vorlagen großen Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga, wo ihm in der vergangenen Spielzeit 2019/20 weitere 6 Treffer und 7 Assists gelangen.

Des weiteren unterschrieb der aus dem eigenen Nachwuchs stammende 19-jährige Rechtsverteidiger Jannes Wieckhoff seinen ersten Profivertrag, welcher bis zum 30. Juni 2022 gültig ist.

Teilen
Fr., 31. Juli 2020 / Offizielles, Politik

Der FC St. Pauli, die organisierte Fanszene und der Fanladen St. Pauli haben ein gemeinsames Positionspapier verfasst, in dem Reformen im deutschen Profifußball gefordert werden.
Die strukturellen Probleme des Systems wurden nicht durch die Corona-Pandemie verursacht, sondern treten vor diesem Hintergrund nur umso deutlicher zutage. Dass viele Vereine in dieser Krise in existenzielle Nöte geraten sind, muss eine Warnung sein und gleichzeitig Anlass für umfassende Veränderungen. Unkontrollierte Geldzuflüsse in das System Profifußball lösen die bestehenden Probleme nicht, sondern sind vielmehr in vielen Fällen ursächlich dafür.

Darüber hinaus zeigt sich in der Krise einmal mehr der Vertrauensverlust des Sports bei Fans und Öffentlichkeit, die ihm in seiner professionellen Ausprägung häufig auch zu Recht mit Argwohn und Skepsis begegnen. Das ist nicht nur durch die oftmals fehlende „Bodenhaftung“ zu erklären, sondern auch durch den Umstand, dass die Fans als diejenigen, die den Sport mit Leben und Bedeutung füllen und letztlich auch die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolgs darstellen, von echter Teilhabe und Mitbestimmung in aller Regel ausgeschlossen sind.

Daher setzt sich der FC St. Pauli gemeinsam mit seiner organisierten Fanszene dafür ein, einen fairen Wettbewerb und nachhaltiges Wirtschaften im deutschen Profifußball zu implementieren und ebenso zur Grundlage des gemeinsamen Handelns in der DFL zu machen wie auch eine transparente demokratische Kultur, die den Fans einen festen Platz am Tisch einräumt.

Teilen
Di., 28. Juli 2020 / Verträge

Der FC St. Pauli hat einen weiteren Schritt in seiner Kaderplanung für die Saison 2020/21 gemacht. Sportchef Andreas Bornemann einigte sich mit Luis Coordes auf eine Verlängerung seines zunächst ausgelaufenen Vertrags bis zum 30. Juni 2022.
Coordes (21) war 2016 vom MTV Treubund Lüneburg ins Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli gewechselt. In seinem ersten Jahr in Braun und Weiß spielte er bereits unter Cheftrainer Timo Schultz, der damals hauptverantwortlich für die U17 war. Zur Saison 2018/19 wurde Coordes mit seinem ersten Profivertrag beim FCSP ausgestattet. 2019 debütierte der offensive Außenbahnspieler gegen den VfL Bochum in der 2. Bundesliga und bestritt seitdem insgesamt 13 Zweitligaspiele.

Teilen
So., 26. Juli 2020 / Aktionen

Liebe Mitglieder des FC St. Pauli von 1910 e.V., liebe Freund*innen des Vereins,
wir sind auf Eure Mithilfe angewiesen. Als Verein stellen wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung, Toleranz und Respekt sind wichtige Eckpfeiler in unserem Miteinander.

Nun wollen wir einen weiteren Schritt gehen und es schaffen, dass die gesellschaftliche Vielfalt sich auch in unseren Gremien und Führungspositionen wiederfindet. Die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen stellt hierbei einen wichtigen Baustein dar. Diversität hat viele Facetten, die wichtig sind. In dieser Umfrage wollen wir uns ausgehend von dem Beschluss der Mitgliederversammlung 2019 auf das Thema Geschlechtergerechtigkeit fokussieren.

Wir freuen uns daher sehr, wenn Ihr an unserer Umfrage teilnehmt. Der Fragebogen umfasst bis zu 22 Fragen und die Beantwortung wird etwa 10-15 Minuten in Anspruch nehmen. Bei Rückfragen zu diesem Fragebogen erreicht Ihr uns über die Mailadresse agdiversitaet@fcstpauli.com. Eure Rückmeldungen zu diesem Thema könnt Ihr gerne auch an die

Geschäftsstelle (z. Hden. Reyk Sonnenschein, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg)

senden.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Eure AG Diversität

Teilen
Do., 23. Juli 2020 / Transfer

Der FC St. Pauli treibt seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit weiter voran. Loïc Favé wechselt aus dem Nachwuchsbereich des Eimsbütteler TV als Co-Trainer der Lizenzmannschaft zu den Braun-Weißen. Sportchef Andreas Bornemann und der 27-Jährige einigten sich auf ein bis zum 30. Juni 2022 gültiges Arbeitspapier.
Favé besitzt die Fußball A-Lizenz. Seine Trainerlaufbahn begann er beim ETV, wo er zuletzt als Fußball-Jugendkoordinator und Trainer des A-Jugend-Teams fungierte, mit dem ihm der Aufstieg in die U19-Bundesliga gelang.

Teilen
Mi., 22. Juli 2020 / Transfer, Verträge

Spiele

21.09.2020 20:30
Bochum
Bochum
27.09.2020 13:30
Heidenheim
Heidenheim
02.10.2020 18:30
Sandhausen
Sandhausen
19.10.2020 20:30
Nürnberg
Nürnberg
24.10.2020 13:00
Darmstadt
Darmstadt
30.10.2020 18:30
Vorstadt
Vorstadt
08.11.2020 13:30
Karlsruhe
Karlsruhe
21.11.2020 13:00
Paderborn
Paderborn
27.11.2020 18:30
Osnabrück
Osnabrück

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 VfL B. 30 56 - 33 23 60
2 Fürth 29 56 - 34 22 54
3 hsv 29 58 - 37 21 50
4 F95 29 44 - 37 7 49
5 FCH 30 44 - 38 6 48
6 Kiel 26 39 - 25 14 46
7 FCSP 30 48 - 46 2 44
8 KSC 27 39 - 33 6 42
9 SCP 30 40 - 36 4 40
10 hsv96 29 47 - 41 6 39
11 D98 30 50 - 50 0 39
12 Aue 29 37 - 41 -4 37
13 1. FCN 29 37 - 42 -5 36
14 Jahn 29 30 - 39 -9 34
15 BTSV 30 27 - 49 -22 30
16 Sandh. 28 31 - 48 -17 28
17 Osnab. 30 27 - 50 -23 27
18 Kickers 30 31 - 62 -31 20